40 Jahre Ahnatal-Schule: Spiel- und Sportfest mit 18 Stationen luden zum Mitmachen ein

Durch das Spinnennetz

Treffsicher: Jonathan Gekeler zielte mit voller Konzentration am Lasergewehr.

Vellmar. Etwas Überredungskunst ist bei Alexander Denn schon vonnöten, bis er sich das blaue Leibchen überstreift und mit beiden Händen in die vorgesehenen Gummischlaufen schlüpft. „Das sieht irgendwie komisch aus“, sagt der 13-Jährige kichernd. Doch dann bringt er das Hemd in Spannung und den kleinen gelben Ball ins Spiel. Jonah Staub hat es ihm gleich getan und wartet auf den ersten Ballkontakt. Die 13-jährigen Schüler versuchen sich im Flingo, einem neuartigen Rückschlagspiel.

Der Stand „Fun-Rückschlagspiele“ war eine von insgesamt 18 Spielstationen des erstmalig ausgerichteten Spiel- und Sporttags für die gesamte Schülerschaft in der Ahnatal -Schule Vellmar. Anlässlich des 40-jährigen Bestehens hatte Sportlehrer Bastian Kunz eine Veranstaltung organisiert, die neben freien Stationen zur Erweiterung der persönlichen Bewegungserfahrungen auch Kooperationsspiele zur Stärkung der Klassengemeinschaft umfasste. So wie das Spinnennetz, das gemeinschaftlich durchquert werden musste. „Im Vordergrund steht das Miteinander, natürlich ist auch Taktik und gegenseitige Rücksichtnahme gefragt“, erklärt der Organisator. „Es zählt weniger die sportlicher Leistungsfähigkeit einzelner Personen als vielmehr die Teamarbeit. Der Spaß soll ebenfalls nicht zu kurz kommen.“

Dieses Ansinnen hatten auch die Verantwortlichen der Vellmarer Vereine, die sich am Spiel- und Sportfest beteiligten. Schüler Jonathan Gekeler war angetan vom Angebot des Schützenverein Hegelsberg-Vellmar.

„Mit dem Lasergewehr zu schießen, hat Spaß gemacht und war ganz in Ordnung“, fand der 14-Jährige.

Von Martina Sommerlade

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.