Fragen und Antworten: So können sich gemeinnützige Vereine bewerben – Bewerbungsfrist bis 30. Juni

EAM-Stiftung vergibt 55 000 Euro

Kassel. Die EAM-Stiftung hat in den zehn Jahren ihres Bestehens viele Projekte in der Region finanziell unterstützt. 500 000 Euro wurden in dieser Zeit an gemeinnützige Projekte verteilt. Wir erläutern hier das Wichtigste in Kürze.

? Warum hat die EAM eine eigene Stiftung ins Leben gerufen?

!Die EAM sieht sich als regionales Unternehmen. Mit seiner finanziellen Unterstützung für gemeinnützige Projekte möchte der Energieversorger seine Verwurzelung in der Region unterstreichen. Die Stiftung soll dafür sorgen, dass das Fördergeld in dem gesamten großen Geschäftsgebiet ankommt.

? Was wird von der EAM gefördert?

!Geld gibt es für gemeinnütziges soziales und kulturelles Engagement. In jedem Jahr werden Projekte aus einem anderen Bereich gefördert, bisher waren dies Projekte aus den Bereichen Wissenschaft und Forschung, Natur- und Umweltschutz, Kunst und Kultur sowie Gesundheitswesen.

? Welche Projekte hat die EAM-Stiftung im Einzelnen in den vergangenen Jahren unterstützt?

!Seit ihrer Gründung hat die Stiftung 82 Projekte in der Region gefördert. Finanzielle Hilfe gab es beispielsweise für den Verein „Lebendiges Bienenmuseum“ (Knüllwald, Schwalm-Eder-Kreis), die Baunataler Diakonie (Landkreis Kassel), Projekte des Naturschutzbunds Nabu (zum Beispiel für die Ortsgruppe Kaufungen-Lohfelden, Landkreis Kassel), regionale Nachbarschaftsvereine (zum Beispiel in Fuldatal, Landkreis Kassel), die Volksbühne Bad Emstal (Landkreis Kassel), die Kleinen Riesen (Verein zur Unterstützung unheilbar kranker Kinder, Kassel) sowie die Werk-Statt-Schule (Landkreis Northeim).

? Wer trifft die Entscheidung, welche Projekte Geld bekommen?

!Das Kuratorium der Stiftung entscheidet über die Mittelvergabe. Vorsitzender ist Landrat Uwe Schmidt, EAM-Geschäftsführer Georg von Meibom ist Mitglied des Stiftungsvorstands. Dem Kuratorium gehören Vertreter aller 122 Anteilseigner an. Anteilseigner der EAM sind zwölf Landkreise und die Stadt Göttingen sowie 109 Städte und Gemeinden in Hessen, Südniedersachsen, Ostwestfalen, Westthüringen und Rheinland-Pfalz.

? Welcher Bereich wird in diesem Jahr gefördert?

!In diesem Jahr gibt es Geld für Projekte aus den Bereichen Behinderten- und Rehabilitationssport sowie Wohlfahrtswesen.

? Wer kann sich um einen Zuschuss bewerben?

!Teilnahmeberechtigt sind gemeinnützige Projekte im gesamten Geschäftsgebiet der EAM, Vereine und Verbände können sich bewerben. Der schriftliche Antrag muss bis zum 30. Juni eingegangen sein. In diesem Jahr werden insgesamt 55 000 Euro vergeben. Die Fördersummen liegen zwischen 1000 und 10 000 Euro.

? Wo gibt es Informationen und die Bewerbungsunterlagen?

!Interessenten können sich im Internet auf der EAM-Homepage www.EAM.de informieren. Dort sind unter den Menüpunkten „Über uns“ / „Regionales Engagement“ / „EAM-Stiftung“ alle Details zur Ausschreibung nachzulesen; auch der Antrag kann hier heruntergeladen werden.

Von Holger Schindler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.