Modellbauer präsentierten in Vellmar faszinierende Miniaturwelt – Aussteller kamen aus ganz Deutschland

Wie in echt, nur sehr viel kleiner

Imposant: Die Dresdner Frauenkirche wurde im Maßstab 1:200 nachgebildet.

Vellmar. Am Stand von Helmut Strauch verweilen die Besucher der von der Modellbaugruppe Vellmar ausgerichteten Ausstellung besonders gern. Leise plätschert das Wasser über das Mühlenrad, das Mahlwerk rattert vor sich hin, und auch der Müller ist voll in seinem Element.

Die von dem passionierten Modellbauer geschaffene Szenerie auf dem 1,70 Meter langen Ausstellungstisch lädt geradezu zum Eintauchen in eine idyllische Miniaturwelt ein. „Ich versuche, alles so naturgetreu wie möglich nachzubauen, um das echte Leben im Modell festzuhalten“, sagt der 60-Jährige aus Ehrsten. „Für die filigrane Herstellung braucht man viel Fingerspitzengefühl, kreative Ideen und ausreichend Zeit.“ An seinen Modellen arbeite er mitunter eineinhalb Jahre lang, bevor er sie der Öffentlichkeit präsentiere.

Entsprechend begeistert waren denn auch die 500 interessierten Gäste, die zur jährlich stattfindenden Modellbau-Ausstellung in die Mehrzweckhalle Frommershausen kamen. Besucher Lukas Kroll kam aus dem Staunen kaum heraus: „Die Mini-Welt mit Schiffen, Häusern und Eisenbahnen gefällt mir richtig gut. Ich möchte hier noch ganz lange bleiben, weil es so viel zum Anschauen gibt“, sagte der Siebenjährige. Rege Betriebsamkeit herrschte auch an den übrigen 150 Tischen, an denen 72 Aussteller aus ganz Deutschland auf 1200 Quadratmetern Modellbauten der Kategorien Plastikmodellbau, Modelleisenbahnen, Zinnfiguren oder Dioramen zeigten. Neben historischen Details präsentierten die Aussteller auch funktionsfähige Fahrzeuge, gaben Informationen zu Klebe- und Farbgebungstechniken und ließen die Gäste mitunter auch mal selbst Hand anlegen.

STICHWORT

Von Martina Sommerlade

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.