Eigentümer in Nieste sucht aber Käufer

Edeka wird nicht geschlossen

Nieste. Der Edeka-Aktivmarkt Degenhardt in Nieste soll nicht geschlossen werden. Das teilte die Firma Siecon Bernd Siebenhaar für den Eigentümer mit.

Siebenhaar widerspricht damit Aussagen von Bürgermeister Edgar Paul (SPD), der Edeka-Markt an der Kaufunger Straße werde wie die leerstehende Gaststätte „Zum Niestetal“ abgerissen und durch einen größeren Rewe-Markt ersetzt.

„Wir haben nie vorgehabt, den Laden dichtzumachen“, sagte Siebenhaar. Vielmehr suche er für den Eigentümer Harald Degenhardt einen Käufer für das Geschäft. Es gebe auch aussichtsreiche Interessenten. Bedingung sei, dass die 15 Mitarbeiter übernommen würden.

Siebenhaar sieht aber Verhandlungsspielräume für eine Einigung mit der Gemeinde Nieste. Es gebe zwei Möglichkeiten: Entweder man werde den Edeka-Markt verkaufen, dann werde ein neuer Eigentümer den Edeka-Aktivmarkt mit den bestehenden Mitarbeitern weiterführen.

Oder Rewe kauft das Grundstück samt Gebäude von Degenhardt. Dann müsste ein Pächter gefunden werden. „Wir werden nur zustimmen, wenn ein vernünftiger Preis erzielt und das Personal übernommen wird“, sagte Siebenhaar. (hog) UMFRAGE

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.