Vorstand des Kreisverbands Kassel-Land komplett

Edgar Donath ist neuer DRK-Justiziar

Vollzählig: Der Geschäftsführende Vorstand des DRK Kreisverbandes Kassel-Land mit von links Werner Merkel (Schatzmeister), Edgar Donath (Justiziar), Brigitte Wettengel (Kreisvorsitzende) und Dieter Michel (Kreisvize/Kreispressesprecher). Foto: privat/nh

Kreis Kassel. Im DRK-Kreisvorstand Kassel-Land hat es einen personellen Wechsel gegeben. Nach über 19 Jahre ehrenamtlichen Engagements hat Kreisjustiziar Werner Güldenpfennig (Kassel/Vellmar) sein Ehrenamt aufgegeben. Das DRK bedanke sich für die langjährige und vorbildliche Mitarbeit, teilte Kreisvorsitzende Brigitte Wettengel in einer Pressemitteilung mit. Güldenpfennig soll noch vom Kreisvorstand offiziell verabschiedet werden.

Neuer Kreisjustiziar ist Rechtsanwalt Edgar Donath (Kassel). Der 66-jährige Jurist ist Fachanwalt für Arbeitsrecht. Im Kasseler Raum sei Donath dadurch bekannt, dass er sich vorbildlich für soziale Institutionen, Vereine und Verbände ehrenamtlich einsetze, heißt es seitens des DRK.

Dieter Michel, Kreisvizechef, und Werner Merkel, Kreisschatzmeister, gelang es, Edgar Donath für für eine Mitarbeit im Kreisvorstand als Kreisjustiziar zu gewinnen. Jetzt trafen sich die Mitglieder des Geschäftsführenden Kreisvorstands zu einem ersten Gedankenaustausch. Dabei verpflichtete Brigitte Wettengel den Donath auf die geltenden Grundsätze des Deutschen Roten Kreuzes.

„Ich freue mich, dass ich mich für den DRK Kreisverband Kassel-Land engagieren kann. Soziales Handeln ist Gebot der Stunde. Die soziale Arbeit des DRK für benachteiligte und bedürftige Mitmenschen, die aktive Förderung der Jugend- und Seniorenarbeit sowie die vielfältigen Aufgaben in den Ortsvereinigungen in Zusammenarbeit mit dem Kreisverband sind für mich eine herausfordernde, aber auch schöne Aufgabe im Ehrenamt“, meinte Edgar Donath. (mic)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.