Ehren-Erster Beigeordneter Helmut Neurath feiert 80. Geburtstag

Fuldabrück. Helmut Neurath, Ehren-Erster Beigeordnete der Gemeinde Fuldabrück, feiert am heutigen Samstag seinen 80. Geburtstag. Der Dörnhagener blickt auf 42 Jahre ehrenamtlicher kommunalpolitischer Tätigkeit zurück.

Fünf Bürgermeister hat er in seiner aktiven Zeit erlebt, viele Parlamentsmitglieder sah er kommen und gehen. Neurath selbst bewies eine außerordentliche Ausdauer im kommunalpolitischen Geschäft. Durchhaltevermögen sei in der Politik auch nötig, sagte Neurath bei seiner Verabschiedung in den Ruhestand im Jahr 2006, „ehrgeizige Ziele seien nicht unbedingt in einer Legislaturperiode zu erreichen“.

Helmut Neurath gehörte ab 1964 dem Gemeindevorstand der damals selbständigen Gemeinde Dörnhagen an. Von 1967 bis 1972 war er als Erster Beigeordneter der Stellvertreter des Bürgermeisters. Größtes Problem in Dörnhagen war damals die Wasserversorgung. An einem Kirmessamstag war der Wasserbehälter wieder mal leer und der Bürgermeister war nicht da. Jetzt musste Neurath ran. Um die Kirmes zu retten, ließ er den Feuerschieber mit der eisernen Wasserreserve öffnen, wie er einmal erzählte. Vorsichtshalber habe er aber am anderen Morgen um 5 Uhr nachgesehen, ob die Löschreserve sich wieder gefüllt hatte.

Von 1972 bis 1977 fungierte Neurath dann als Beigeordneter der neuen Großgemeinde Fuldabrück. Von 1977 bis 2006 war er – mit einer Unterbrechung von 1993 bis 1997, wo er als Beigeordneter fungierte – der ehrenamtliche Stellvertreter des Bürgermeisters.

Für sein herausragendes Engagement wurde Helmut Neurath 1987 mit der Ehrenplakette in Gold der Gemeinde ausgezeichnet, 1989 erhielt er den Ehrenbrief des Landes Hessen, 1993 das Bundesverdienstkreuz am Bande. 2006 ernannte ihn die Gemeinde zum Ehren-Ersten Beigeordneten. (hog)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.