Diesmal gleich zwei Auszeichnungen vergeben

Gala- und Fremdensitzung der GCG: Ehrenring im Doppelpack

+
Ehrung für ein Schwesternpaar: Simone Kaiser-Dietrich (Zweite von links) und Anja Köhler (Dritte von links) bekamen den Ehrenring. Neben den beiden freuten sich auch die Eltern Erika und GCG-Präsident Jupp Dietrich über den Erfolg der Töchter.

^Baunatal. Wenn die Narren der Großenritter Carnevalsgemeinschaft (GCG) erstmal Fahrt aufgenommen haben, dann kann sie so leicht keiner mehr stoppen.

Nachdem sie am Samstagvormittag erfolgreich Baunatals Bürgermeister Manfred Schaub gestürzt und die Macht im Rathaus übernommen hatten, ging es auch am Abend närrisch weiter. Zwei Ehrenringe spielten dabei eine wichtige Rolle.

450 Gäste waren zur Gala- und Fremdensitzung in die Baunataler Stadthalle gekommen. „Aus Hallo wird ein Helau - so schön ist Karneval, ich weiß es genau“, so begrüßte GCG-Präsident Jupp Dietrich das Publikum. Prinz Michael I. kündigte an: „Wir wollen tanzen, schunkeln, singen und mit euch den Abend verbringen.“

Party pur: Babsi und die Schlagerboys, bei denen auch Prinz Michael I. (rechts) mitmacht, sorgten für super Stimmung im Saal.

Sein Versprechen wurde sofort eingelöst: Tanzmariechen Johanna Schreier eröffnete das närrische Programm. Später zeigte auch Laura Lukas eine flotte Choreografie. Im Laufe des Abends gab es jede Menge Spaß aus der Bütt. Natürlich durfte da der Protokoller nicht fehlen, Berthold Kurg, der das vergangene Jahr Revue passieren ließ. Büttenredner Helmut Steffens überzeugte als Bauchredner. Er hatte seine rothaarige Freundin Elli mitgebracht, die sich äußerst schlagfertig zeigte. „Schläfst du auf deinem Bauch“, wollte sie von Prinz Michael I. wissen, der dies verneinte. „Darf ich mal dort schlafen“, fragte sie frech und brachte die Leute zum Lachen.

Nordhessisches Schmankerl

Ein besonderes Schmankerl servierte Ria Ahrend. Sie hielt eine Laudatio auf Großenritte – und das in nordhessischer Mundart. Außerdem gab es Andrea Ortolano als Lotte Moser in der Bütt.

Die GCG-Garden begeisterten das Publikum bei ihren Marsch- und Schautänzen mit tollen Choreografien. Beim Männerballett und den Faltenmariechen gab es viel zu lachen. Wolfgang Preuß sowie Babsi und die Schlagerboys luden die Gäste zum Schunkeln und Mitsingen ein.

Erfolgreiche Tänzerinnen: Die Stadtgarde ist der amtierende deutsche Meister. Am Samstagabend zeigte sie dem närrischen Publikum in der Baunataler Stadthalle einen flotten Marschtanz.

Der Höhepunkt der Sitzung war die Verleihung des elften Ehrenringes. Dr. Werner Neusel hielt die Laudatio nicht auf eine, sondern auf gleich zwei neue Würdenträgerinnen. Der Ehrenring wurde dieses Mal im Doppelpack, nämlich an das Schwesternpaar Simone Kaiser-Dietrich und Anja Köhler übergeben. Besonders stolz war Jupp Dietrich – kein Wunder, schließlich sind die beiden seine Töchter. Ausgezeichnet wurden sie für ihr großes Engagement als erfolgreiche Tanztrainerinnen der GCG.

Der närrische und phasenweise festliche Abend endete mit einem großen Finale inklusivet Prinzenlied und Ehrentanz.

Rathaussturm und Gala- und Fremdensitzung der GCG

Rathaussturm und Gala- und Fremdensitzung der GCG

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.