Kinder gaben Hinweis – Täter konnte flüchten

Einbrecher auf frischer Tat ertappt

Fuldabrück. Zwei aufmerksamen Nachbarskindern im Alter von elf und acht Jahren ist es zu verdanken, dass am Montagabend ein Einbrecher in Fuldabrück-Dennhausen auf frischer Tat ertappt wurde. Denoch flüchtete der Täter mit einer Geldkassette und 5000 Euro.

Den beiden Kindern war gegegen 19.45 Uhr an der Parkstraße ein fremder Mann aufgefallen, der auffällig um das Nachbarhaus schlich und schließlich mit einem Schlüssel das Einfamilienhaus betrat. Sie benachrichtigten eine 64 Jahre alte Nachbarin, die einen Ersatzschlüssel hatte. Die 64-Jährige ging ins Haus und ertappte den Einbrecher auf frischer Tat. Er flüchtete über die Terrasse in Richtung Neue Fahrt. Der 59 Jahre alte Lebensgefährte der Hausbesitzerin hatte im Obergeschoss von dem Einbruch nichts mitbekommen.

Spind aufgebrochen

Der 59-Jährige rief seine Freundin an ihrer Arbeitsstätte an und fragte, ob sie ihren Hausschlüssel noch habe. Mit Erschrecken musste sie feststellen, dass ihr Spind aufgebrochen war und ihre Handtasche mit Geldbörse, einem weißen Handy (Samsung Typ Galaxy) und Schlüsseln fehlten. Im Geldbeutel befanden sich neben Führerschein und Fahrzeugschein diverse Karten. Am Schlüsselbund waren Fahrzeug- und Garagenschlüssel sowie ein auffälliger Schlüsselanhänger mit fünf Stierköpfen.

Zeugenhinweise erbeten

Die Polizei sucht nach Zeugen. Der Täter soll etwas 30 Jahre alt und 1,75 Meter groß sein und südländisch aussehen. Er hat schulterlange schwarzgelockte Haare und trug eine schwarze Latzhose und ein weißes Poloshirt. Hinweise werden unter Tel. 0561/9100 entgegengenommen. (hog)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.