Männer verletzten sich an Glasscheibe

Einbruch in Baunataler Kiosk: Blutspuren überführten Täter

+
An einer kaputten Scheibe verletzten sich die Einbrecher.

Baunatal . Drei Männer, 18 und 19 Jahre alt, aus Kassel und Baunatal brachen vermutlich am Samstag in einen Kiosk an der Rembrandtstraße in Altenbauna ein. Laut Polizeisprecherin Sabine Knöll verletzten sich zwei an den zerbrochenen Glasscheiben des Kiosks, was später bei den Ermittlungen half.

Die mutmaßlichen Täter wurden auf der Flucht von Beamten des Reviers Süd-West festgenommen.

Laut Knöll hatten zwei Zeugen beobachtet, wie die jungen Männer gegen Mitternacht in den Kiosk einbrachen. Sie alarmierten die Polizei. Den Beamten gelang es, die drei Tatverdächtigen auf der Käthe-Kollwitz-Straße zu stellen.

Die Männer hatten in die untere Scheibe der Eingangstür des Kiosks ein Loch geschlagen und waren durch dieses in den Verkaufsraum gekrochen. Dabei hatten sich zwei an den Glasscherben verletzt. Entsprechende Blutspuren waren am Diebesgut zu finden. Dazu zählten Flaschen mit alkoholischen Getränken, Feuerzeuge und Süßigkeiten. Auf der Flucht hatten die jungen Männer bereits Flaschen weggeworfen. Diese gingen dabei zu Bruch. Außerdem fanden die Beamten Teile des Diebesgutes in den Taschen der Tatverdächtigen.

An den Händen zweier Festgenommener gab es Schnittwunden. Diese wurden auf der Dienststelle von den Beamten versorgt. Ein auf dem Revier vorgenommener Alkoholtest ergab bei allen drei Festgenommenen einen Wert von über einem Promille. Die Staatsanwaltschaft Kassel ordnete daraufhin Blutentnahmen an.

Laut Mitteilung der Polizei wurden die drei Tatverdächtigen nach den polizeilichen Untersuchungen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Aufgrund der Schnittwunden bei den Männern seien die Ermittlungen natürlich einfacher gewesen, sagt Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch. „Normalerweise haben wir es mit Fällen mit nur vagen Personenbeschreibungen zu tun“, so Jungnitsch. Oft wisse man bei Überprüfungen dann nicht, ob es sich um die Täter handeln könnte.

Von Sven Kühling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.