Fall wird im Hessischen Rundfunk gezeigt

Einbruch im Ratio-Land: Fernsehen rollt spektakulären Fall auf

Baunatal. Der brachiale Einbruch in das Einkaufszentrum Ratio-Land in Baunatal steht im Mittelpunkt der nächsten Folge von „Kriminalreport Hessen“. Moderator Robert Hübner präsentiert das Kriminalmagazin am kommenden Sonntag, 14. September, ab 19 Uhr im hr-Fernsehen. Die Wiederholung ist am Tag darauf um 23.30 Uhr zu sehen.

Es war ein filmreifer Einbruch in die Baunataler Einkaufsmeile (die HNA berichtete). Er geschah in der Nacht vom 8. auf den 9. Juli 2014. Um 2.37 Uhr rasten drei Einbrecher mit einem gestohlenen VW Golf durch die verschlossenen Glastüren des Einkaufszentrums. In einem Elektrofachmarkt stahlen sie zielstrebig Handys, Tablets und Kameras im Wert von fast 50.000 Euro. Die Tat dauerte nur wenige Minuten, dann verschwanden die Unbekannten mit einem ebenfalls gestohlenen Fluchtwagen.

Lesen Sie auch:

Ratio-Einbruch: Kaum Hinweise auf Täter

Die Polizei erhofft sich von der Veröffentlichung der aufgezeichneten Videobilder neue Hinweise auf die Identität der drei Täter. Diese trugen sportliche Bekleidung, einer der Männer hatte einen schwarzen Pullover mit dem Aufdruck „Ballet de Lorraine“ an. Hinweise gehen unter Tel. 05 61 / 91 00 an das Polizeipräsidium Nordhessen.

Beim „Kriminalreport Hessen“ können sich die Zuschauer einmal im Monat an der Aufklärung von aktuellen Kriminalfällen beteiligen. Außerdem zeigt die Sendung brisante Fälle von Alltagskriminalität und erklärt, wie sich die Hessen davor schützen können. (nis)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.