Einbruch in Wohnhaus in Niestetal: Verdächtige klingelte einen Tag vorher

Niestetal. Unbekannte sind am Mittwochmorgen in ein Einfamilienhaus in Niestetal-Sandershausen eingebrochen und haben Schmuck und Geld im Wert von über 1000 Euro mitgenommen.

Wie die Polizei mitteilte, schlugen die Täter zwischen 10 und 11.15 Uhr zu. Der Spurenlage zufolge drangen sie durch ein gekipptes Kellerfenster an der Gebäuderückseite in das Haus an der Moritz-Zahnwetzer-Straße ein. Als Werkzeug nutzten sie einen Klappspaten, der in der unverschlossenen Garage des Anwesens lag.

Aus Kommoden und Schränken entwendeten sie etwas Bargeld, eine Goldmünze, zwei Taschenuhren, Goldschmuck und eine Digitalkamera von Panasonic im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Auffälliges Verhalten 

Einen Tag davor hatte die Hausbesitzerin Verdächtiges beobachtet. Eine fremde Frau hatte am Dienstag gegen 11 Uhr an der Tür geklingelt. Die Hausbesitzerin öffnete und sah sich einer Unbekannten gegenüber, die sie in gebrochenem Deutsch in ein Gespräch verwickeln wollte. Die Bewohnerin schloss die Tür und beobachtete, dass die Unbekannte auch bei mehreren Nachbarn klingelte.

Möglicherweise gibt es einen Zusammenhang zwischen dem auffälligen Verhalten und dem Einbruch, vielleicht prüfte die unbekannte Frau die Anwesenheit der Hausbewohner.

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. Die Unbekannte ist 1,70 Meter groß, Mitte 50, hatte schulterlange, dunkle, zu einem Zopf gebundene Haare und ein gepflegtes südländisches Äußeres. Sie hatte einen Einkaufstrolley dabei. (hog)

  • Hinweise: Telefon 0561/9100

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.