Kleintierzuchtverein K 76 Vellmar

Und eine Pfauenfeder als Andenken

Keine Scheu: Naya (3, von links), Malin (6), Charlotte (6) und Amelie (10) hatten viel Spaß beim Streicheln der Kaninchen. Fotos: Ziemann

Vellmar. Küken und junge Zwergkaninchen waren beim Sommerfest des Kleintierzuchtvereins K 76 Vellmar in der Anlage „Am Dachsberg“ äußerst beliebt. Vor allem die Kinder hatten viel Spaß beim Bewundern und Streicheln der Tiere, die auf dem Vereinsgelände zu sehen waren.

„Wir möchten bei unserem Sommerfest die Gelegenheit geben, Tiere hautnah zu erleben und anzufassen“, sagte Lothar Faulstich, Vorsitzender des Vereins. „Diese Möglichkeit ist gerade für Kinder aus der Stadt etwas Besonderes.“

100 Rassen gezeigt

Ein Höhepunkt des Festes war die Kaninchenzuchtschau, bei der 100 Tiere verschiedener Rassen und Farbschläge von den Preisrichtern bewertet wurden.

Den ersten Platz belegte Richard Eckhardt mit seinen Helle Großsilber-Kaninchen. Zweiter wurde Hans-Jürgen Reinemann mit seinen Tieren der Rasse Marburger Feh. Den dritten Platz machte Roland Tölle mit Schwarzen Wienern.

Wer ein Andenken an den Tag haben wollte, konnte sein Glück beim Stolz der Anlage, den Pfauen, versuchen und dort eine Feder bekommen. So auch Amelie, die sich ihre Feder zu Hause aufhängen möchte. „So etwas Tolles haben nicht viele“, sagte die Zehnjährige.

Von Theresa Ziemann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.