Prunksitzung der Hiddelbeeren in Wickenrode

Eine Rakete für die Nashville Lady

Rolf & Anna: „Im Wagen vor mir fährt ein junges Mädchen.“ Fotos:  Wohlgehagen

Helsa. Helsa. „Karneval soll Spaß machen, Freude und Entspannung bringen“, sagen die Aktiven des Carnevalsclubs Hiddelbeeren Wickenrode. Am Samstag feierte der CCW seine erste große Prunksitzung im neuen Dorfgemeinschaftshaus. Die Veranstaltung war seit Tagen ausverkauft.

„Hier ist Leben im Saal, dafür haben wir ihn gebaut“, freute sich auch Bürgermeister Tilo Küthe, der mit Parlamentschef Ralf Rittiger (beide SPD) zu den Gästen der närrischen Party gehörte. Sitzungspräsident Sven von Drach führte locker und pointiert durch den Abend. Ganz vorn mit dabei war das amtierende Prinzenpaar Christina und Kurt Herdes.

„Live is life“: Die erste dreistufige Rakete ging an „Nashville Lady Nicole“, die ein tolles Medley unvergessener Country-Songs sang. Unglaublich witzig war der Sketch aus dem Altenheim mit der Seniorengarde.

Während einer ereignisreichen „Klo-Runde“ hatte die Schwester die Bewohner nicht wirklich im Griff. Viel Beifall gab es von den mehr als 160 Besuchern auch für Rolf & Anna (Rolf Voster und Anna-Saskia Barth), die eine sehenswerte Version von Henry Valentinos Song „Im Wagen vor mir“ vorstellten.

Am Schluss gab es Riesenapplaus für eine farbenprächtige, dreistündige Bühnenshow mit Tanzmariechen, Tänzerinnen, Büttenrednern und dem Männerballett „Hirschbergelfen“. (ppw)

Fotos zum Karneval in Wickenrode

Karneval in Wickenrode

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.