Öffentliche Einrichtungen teilweise während Ferien und an Feiertagen dicht

Einige Türen bleiben geschlossen

Pause bis 3. Januar: Stadtmarketing Baunatal. Archivfoto: Jünemann

Baunatal/Schauenburg. Über die Weihnachtstage und die Jahreswende bleiben viele öffentliche Einrichtungen in Baunatal und Schauenburg geschlossen. Hier eine Übersicht (soweit uns die Termine vorlagen):

• Rathaus, Stadtwerke und Kindertagesstätten Baunatal: 24. Dezember bis 1. Januar. • Stadtbücherei und Bürgerbüro im Rathaus Baunatal: 22., 26. und 29. Dezember, 1. Januar. • Ortsgericht Baunatal: 28. Dezember. • Aqua-Park: 24., 25. und 31. Dezember sowie 1. Januar. • Deponie Großenritte: 20. Dezember bis 21. Januar. • Stadtmarketing-Gesellschaft Baunatal: 24. Dezember bis 3. Januar. • Rathaus Schauenburg: 24. und 31. Dezember.

Auch der Sport pausiert über die Festtage. Sowohl die städtischen als auch die kreiseigenen Sporthallen in Baunatal sind für einige Tage geschlossen. Die Termine: • Max-Riegel-Halle: 21. Dezember bis 1. Januar. • Rundsporthalle: 21. Dezember bis 13. Januar. • Sporthalle Hertingshausen: 21. Dezember bis 1. Januar. • Waldsporthalle: 21. Dezember bis 6. Januar. • Langenberg-Sporthalle: 21. Dezember bis 1. Januar. • Erich-Kästner-Halle: 21. Dezember bis 1. Januar. • Brüder-Grimm-Schule: 21. Dezember bis 13. Januar. • Turnhalle Langenbergschule: 21. Dezember bis 13. Januar. • Halle Friedrich-Ebert-Schule: 22. Dezember bis 6. Januar.

Ferner ist die Halle des Georg-Christoph-Lichtenberg-Gymnasiums in Oberwehren, die auch Baunataler Sportler nutzen, vom 21. Dezember bis 13. Januar dicht. (ing/ert)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.