Auf Neuenhagen-Gelände in Niestetal-Heiligenrode wird ab Frühjahr gebaut

Einkaufszentrum kommt

Bald geht es los: Zwischen Kasseler Straße und Niestetalstraße wird auf dem früheren Neuenhagen-Gelände ein Einkaufszentrum errichtet. Grafiken: Architekturbüro Brocke, Kassel/nh

Niestetal. Gut ein Jahr lang herrschte Ruhe um das Gelände des ehemaligen Autohauses Neuenhagen im Niestetaler Ortsteil Heiligenrode. Doch jetzt kommt Bewegung in die Sache: Ab Frühjahr will die Lohfeldener Fehr Projektmanagement GmbH ein Einkaufszentrum mit 3300 Quadratmetern Nutzfläche errichten.

Nach Auskunft von Geschäftsführer Axel Fehr sollen nach den Plänen des Kasseler Architekten Klaus Brocke Gebäude für einen Rewe-Lebensmittelmarkt mit 2000 Quadratmetern, einen Kik-Markt, eine Bankfiliale, ein Café und ein Friseurgeschäft entstehen. Bis auf eine Restfläche von 400 Quadratmetern, die den individuellen Wünschen der künftigen Mieter angepasst werden könnten, sei so gut wie alles vermietet. Fehr: „Für diese Flächen können wir uns gut Arztpraxen, Läden oder Büros vorstellen.“

Bis auf die Tankstelle und das ehemalige Wohn- und Verwaltungsgebäude müssen alle Häuser abgerissen werden. Weil das Gelände ein deutliches Gefälle zur Niestetalstraße hin aufweist, werden die Neubauten dort auf Betonstelzen errichtet.

Der Rewe-Markt, zur Kasseler Straße hin gelegen, wird zum Teil in die Erde eingelassen, um einen ebenerdigen Zugang zu dem Parkplatz mit seinen 85 Stellplätzen zu ermöglichen. Weitere 14 Parkplätze sollen im Bereich der Schulstraße entstehen. Insgesamt will das Lohfeldener Unternehmen auf dem Gelände des in Insolvenz gegangenen früheren VW-Autohauses 4,5 Millionen Euro investieren. Axel Fehr rechnet damit, dass die Geschäfte Ende 2011 oder Anfang 2012 eröffnen können.

Von Thomas Stier

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.