Autobahn 44 im Fokus

76 Einsätze im Jahr 2012 - Feuerwehr Helsa sieht sich gut aufgestellt

+
Alte und neue Gesichter im Vorstand der Feuerwehr Helsa: Wehrführer Reiner Kohlhaase (von links), Vorsitzender Markus Rausch, stellvetretender Wehrführer Holger Brinkmann, stellvertretender Jugendwart Maximilian Scholz, stellvertretender Kassierer Gerhard Noll, Jugendwart Fabian Krause, die Kinderfeuerwehrbetreuerinnen Manuela Kohlhaase und Sabine Lenz, Nadine Vogelsang, Kassierer Peter Schlosser, Gemeindejugendfeuerwehrwart Benjamin Blum, Gerätewart Tim Noll, Ehrenabteilungsvorsitzender Helmut Jordan und Schriftführer Holger Rüppel.

Helsa. Die Autobahn 44 stand bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Helsa im Fokus. Die Blauröcke werden während des Baus am 4,1 Kilometer langen Hirschhagen Tunnel für den Brandschutz zuständig sein, fühlen sich aber vom Land schlecht informiert und technisch nicht ausreichend ausgestattet.

Positiv indessen: die Personaldecke ist mit 59 Einsatzkräften, darunter 13 Frauen, außerordentlich gut und viele haben die Atemschutzgeräteträgerausbildung.

Die Aktiven hatten mit 76 Einsätzen, darunter 15 Brandeinsätzen, im vergangenen Jahr alle Hände voll zu tun, wie Wehrführer Reiner Kohlhaase berichtete. Im Jahr davor waren es 83 Einsätze gewesen. Viel Nerven hätten, so Kohlhaase weiter, acht Fehleinsätze im Herbst im örtlichen Seniorenzentrum meist zu nächtlicher Stunde gekostet, da dort eine neue Brandmeldeanlage eingebaut wurde. Inzwischen seien die Fehler behoben. Insgesamt habe man in Einsatz, Gerätedienst und Ausbildung rund 9240 Stunden Freizeit aufgewendet.

Besonders stolz ist die Helsaer Wehr auf ihre Kinderfeuerwehr, in der derzeit 17 Kinder unter zehn Jahren Mitglied sind. Sechs konnten im vergangenen Jahr in die Jugendfeuerwehr übertreten, die wiederum vier Jugendliche in die Einsatzabteilung entließ.

In der Leitung der Kinderfeuerwehr gab es einen Wechsel. Nachfolgerin von Aleksandra Rausch ist Sabine Lenz. Auch der Vereinsvorstand und die Wehrführung wurden wiedergewählt. Die Jugendfeuerwehr wird jetzt von Fabian Krause und Maximilian Scholz geführt.

Geehrt für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Thorsten Löffler und Markus Schiemank.

Feuerwehrvereinsvorsitzender Markus Rausch lobte derweil die Freizeitfussballmannschaft der Feuerwehr, die erfolgreich Freizeitturniere besucht und jetzt mit Trainingsjacken ausgestattet wurde, die unter anderem auch von Eon Mitte bezuschusst wurden.

Auch die Tanzgruppe „Fire-Angels“ vertrete die 289 Mitglieder des Vereins würdig beim Karneval und örtlichen Festen. (zko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.