DSL-Ausbau im Kreis kommt voran

Eiterhagen jetzt auch am Netz

Söhrewald. Die Versorgung kleiner Orte im Landkreis Kassel mit schnellen Internet-Zugängen kommt voran. Nun sind Söhrewald-Eiterhagen und Immenhausen-Holzhausen per DSL-Signal ans weltweite Netz angeschlossen worden. Das teilte das Kasseler Unternehmen ACO Computerservice mit.

Kunden in den beiden Orten erhalten in den kommenden Tagen eine Bestätigung mit dem Termin, wann ihr Zugang freigeschaltet wird. In den meisten Bereichen sei DSL 16 000 verfügbar.

In den nächsten zwei, drei Wochen sollen auch der Fuldabrücker Ortsteil Dennhausen /Dittershausen und die Schauenburger Ortsteile Breitenbach und Martinhagen angeschlossen werden.

Bis Ende Oktober will ACO dann folgende Orte ans Netz nehmen: Zierenberg (dort die Stadtteile Oberelsungen, Burghasungen, Oelshausen), Breuna (Wettesingen, Niederlistingen, Oberlistingen), Hofgeismar-Hombressen, Fuldatal-Wilhelmshausen, Habichtswald-Dörnberg, Schauenburg-Elmshagen sowie Wolfhagen (die Stadtteile Ippinghausen und Wenigenhasungen).

Etwa 25 500 Haushalte in 20 Kommunen erhalten im Rahmen dieses Projekts die Möglichkeit für kabelgestützte DSL-Anschlüsse. Das Projekt kostet drei Mio. Euro. Das Land Hessen gibt einen Zuschuss von einer Mio. Euro, die Kommunen müssen zusammen 800 000 Euro aufbringen. (hog) Infos: www.aco-connect.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.