Elgershausen-Mitte: Fast alle Grundstücke sind weg

Platz für junge Familien: Das Baugebiet Elgershausen-Mitte ist weitgehend belegt. Im Hintergrund links sind die Kirche und dahinter der Hirzstein zu erkennen. Foto: Kühling

Schauenburg. Elgershausen ist für junge Familien attraktiv. Zu diesem Schluss kommt man unweigerlich, blickt man auf die Entwicklung des Baugebietes Elgershausen-Mitte. Der Verkauf von Grundstücken boomt, besonders in jüngerer Zeit.

52 von 54 Flächen sind inzwischen verkauft beziehungsweise per Option belegt. Das berichtet Bürgermeisterin Ursula Gimmler.

„Ich bin auf jeden Fall sehr zufrieden“, sagt die Rathauschefin zu der Entwicklung. Schließlich wurden in den vergangenen Jahren immer wieder kritische Stimmen laut, dass sich die Grundstücke nur schwerlich verkaufen ließen, weil südlich des Baugebietes schon bald ein vier Hektar großes Gewerbegebiet wachsen soll. Als erstes Unternehmen soll dort in Kürze eine Spielhalle ihre Pforten öffnen. Doch der zügige Verkauf der Flächen hat die Befürchtungen widerlegt.

Seit dem Jahr 2000 laufen in Schauenburg die Planungen für das Baugebiet an der Großenritter Straße. Seit 2005 wurden die 33 Grundstücke des ersten Bauabschnittes verkauft, es folgte der zweite Bauabschnitt mit 21 weiteren Flächen. Der Preis pro Quadratmeter blieb: 106 Euro.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Freitag in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.