Kindergärten ab Januar 2012 ganzjährig geöffnet – Betreuung von 7 bis 18 Uhr vorgesehen – Fünfter Kindergarten geplant

Eltern in Niestetal haben es bald leichter

Niestetal. Für Bürgermeister Andreas Siebert (SPD) ist die „dramatische Ausweitung der Betreuungszeiten“ in den vier Kindergärten der Gemeinde ein „historischer Schritt“. Für die Eltern der derzeit 335 Kinder bedeutet dies ab dem kommenden Jahr eine leichtere und flexiblere Gestaltung der Berufs- und Urlaubszeiten.

Das hat die Gemeindevertretung einstimmig beschlossen: Ab Januar 2012 bleiben alle Kindertagesstätten Niestetals ganzjährig geöffnet. Die Betreuungszeiten werden auf 7 bis 18 Uhr erweitert, für Kinder unter zwei Jahren wird es Betreuungsmöglichkeiten an einzelnen Tagen geben.

Ursprünglich war geplant, bei ganzjähriger Öffnung auch für zwölf Monate Beiträge zu erheben. Bürgermeister Siebert mahnte jedoch an, auch die Urlaubsregelung zu bedenken, sodass die Eltern nur für elf Monate zahlen sollten. Die neue Zeitenregelung helfe dabei, auch neue Schichtdienstmodelle abzudecken und erleichtere den Eltern die Berufstätigkeit.

Innerhalb der nächsten zwei Jahre werden in allen Einrichtungen Integrationsplätze geschaffen, deren Zahl sich an der jeweiligen Aufnahmekapazität bemisst. Um diese zusätzlichen Angebote bewältigen zu können, sollen vier pädagogische Fachkräfte mit jeweils 25 Wochenstunden eingestellt werden, was zusätzliche Personalkosten von jährlich rund 95 000 Euro verursachen wird.

Wachsende Nachfrage

Damit und mit dem geplanten fünften Kindergarten reagiert Niestetal auf die ständig wachsende Nachfrage nach Kindergartenplätzen. In Sandershausen sind aktuell alle Plätze belegt, in Heiligenrode waren im September noch acht Plätze frei.

Dabei werden die Kinder immer jünger: Bereits jetzt liegen 46 Anmeldungen für Krippenplätze für unter Dreijährige vor, davon 28 schon für das gerade begonnene Kindergartenjahr. Verschärft wird die Situation durch die vorgeschriebenen kleineren Integrationsgruppen und den ab August 2013 geltenden Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für alle Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr. (tom)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.