Dank ehrenamtlicher Arbeit hat Kindergarten Regenbogen jetzt eine Kletterlandschaft

Eltern packten mit an

Fleißige Helfer: 16 Familien engagierten sich bei dem Projekt und bauten eine Kletterlandschaft. Fotos: Kisling

Ahnatal. Emsiges Treiben herrscht seit kurzem in der Katzengruppe des Kindergartens Regenbogen am Kammerberg: Die 13 Kinder der Gruppe, die die jüngsten im Kindergarten sind, können sich neuerdings an einer Kletterlandschaft austoben.

Das Gerüst reicht bis zur Decke des Raumes und bietet den Sprösslingen somit die Möglichkeit, ihre Umgebung aus einer neuen Perspektive wahrzunehmen. Um allerdings zum höchsten Punkt zu gelangen, warten motorische Aufgaben auf die Kinder der Gruppe, die unter drei Jahren alt sind. Kleine Stufen, verschiedene Fußböden, bunt leuchtende Plexiglaselemente, kleine Spiegel und eine Wellentreppe fördern die Motorik des Kindergartennachwuchses.

Dass dieses Wunschprojekt in die Tat umgesetzt werden konnte, verdankt der Kindergarten maßgeblich dem ehrenamtlichen Engagement der Eltern. 16 Familien, teils sogar mit Unterstützung der Großeltern, hatten an drei Tagen in je elfstündiger Arbeit das Projekt realisiert.

„Das ist eine ganz besondere Leistung“, lobte Kindergartenleiterin Helga Germandi anlässlich der offiziellen Einweihung. Wolfgang Spinnler, der ehrenamtlich mit der Firma Raumholz das Projekt voranbrachte, bedankte sich stellvertretend für die Helfer für das Lob und betonte, dass man Wert auf Kreativität und die Möglichkeit des phantasievollen Spielens gelegt habe.

Zugleich fördere man die aktive Entwicklung der Kinder, weiß Germandi. „Gruppenräume sind Bildungsräume für die Kinder. Die motorischen Bewegungserfahrungen werden geschult, die Kommunikation gefördert und neue Perspektiven entdeckt“, erklärt die Kindergartenleiterin.

Neben der Kletterlandschaft freute sich der Kindergarten auch über einen neuen Wickeltisch. Die Kosten beider Anschaffungen wurden durch die Gemeinde Ahnatal getragen. Zudem trug der Elternbeirat einen Teil zur Gestaltung des Raumes bei, indem er eine maßgefertigte Wickelauflage für den Tisch finanzierte, den die Kinder selbstständig über eine kleine Treppe erreichen können. (ptk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.