Förderverein will am heutigen Reformationstag weitere Spenden und Sponsoren gewinnen – Adventskalender ab sofort erhältlich

Endspurt für alte Orgel in der Stiftskirche

Sie sammeln Spenden für die Wilhelm-Orgel: Horst Hoffmann (von links), Heidi Wagner (Förderverein und Kirchenvorstand), Dekanin Carmen Jelinek, Silke Does und Peter Schwarze (Förderverein und Kirchenvorstand) mit alten Orgelpfeifen und neuem Adventskalender. Foto: Dilling

Kaufungen. Die Messlatte liegt hoch: 420 000 Euro kostet voraussichtlich die Restaurierung der inzwischen abgebauten historischen Wilhelm-Orgel. Die Hälfte davon trägt die Landeskirche, den Rest muss die Kirchengemeinde schultern. Doch Horst Hoffmann vom Förderverein Stiftskirche ist guten Mutes, dass die Restsumme zusammenkommt. „Wir sind auf gutem Wege“, sagt er.

Einen Spendenschub soll es am Abend des heutigen Reformationstags geben. Dann rührt der Verein nach dem Gottesdienst in der Stiftskirche die Werbetrommel für Patenschaften, den Kauf von alten Orgelpfeifen und des brandneuen Adventskalenders des Vereins. Für den Endspurt beim Spendensammeln ist der 10. November ein wichtiges Datum. Bis zu diesem Tag, so berichtet Dekanin Carmen Jelinek, verdoppelt die Stiftung Kirchenerhaltungsfonds die Summe. Er sei zuversichtlich, dass Förderverein und Kirchenvorstand das selbst gesteckte Minimalziel von 75 000 Euro übertreffen könne, meinte Hoffmannn. Der Verkauf der ausgemusterten Orgelpfeifen aus Zinnblech laufe gut, sagt Silke Does vom Kirchenvorstand. Sie ist auch Mitglied im Kirchenvorstand: „Jeder Zentimeter Pfeife kostet 30 Cent.“ Im Zuge der Restaurierung werden für die denkmalgeschützte Orgel in Dresden neue Pfeifen gegossen. Nur die alten Holzpfeifen werden wiederverwendet. Die Wilhelm-Orgel, die Anfang des 19. Jahrhunderts gebaut wurde, sei einzigartig in Norddeutschland.

Auch die Vergabe von Patenschaften für die neuen Orgelpfeifen ist gut angelaufen. Rund 60 seien bereits zu Beträgen zwischen 25 und 100 Euro vergeben worden. Als besonderes Schmankerl hat Jelinek Mini-Pfeifen aus echtem Silber als Schmuckstücke für rund 100 Euro im Angebot. Wer für ein Weihnachtsgeschenk nicht so viel ausgeben will, ist mit dem neuen Adventskalender des Fördervereins gut beraten. Er kostet - wie in den Vorjahren - nur fünf Euro und verbirgt hinter seinen Türchen wertvolle Preise im Gesamtwert von über 5000 Euro, gestiftet von Geschäftsleuten aus Kaufungen und der Umgebung. Hauptpreis ist ein Hotelaufenthalt in Willingen an einem verlängerten Wochenende für zwei Personen. Derweil ist die Stiftskirche weiterhin eine Baustelle. Im sechsten Bauabschnitt wird die Verfugung an der Fassade des Kirchenschiffs und am Turm erneuert. Ab August 2015 startet dann der siebte Akt: Fußboden, Inneneinrichtung, die Neugestaltung des Raums unter der Kaiserempore und eine neue Heizung stehen dann auf dem Programm. (pdi)

Reformationsgottesdienst in der Stiftskirche am heutigen Freitag, 31. Oktober, 19 Uhr. Anschließend ist Gelegenheit, Orgelpfeifen zugunsten der Wilhelm-Orgel zu kaufen. Der Adventskalender ist ab sofort im Dekanat des Kirchenkreises Kaufungen, Zur schönen Aussicht 6, und vielen Geschäften erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.