Endspurt beim Holzeinschlag im Stiftswald

Kaufungen. Die Plackerei hat ein Ende: Bei milden Temperaturen absolvierten zahlreiche Mitglieder des Fördervereins Stiftskirche, des Freiheiter Bürgervereins und des Kaufunger Wandervereins HWGHV die letzte Etappe des Holzeinschlags im Stiftswald bei Kaufungen.

100 Raummeter kamen insgesamt zusammen, die am Samstag, 27. April, ab 11 Uhr im Stiftshof zugunsten der Sanierung der Stiftskirche versteigert werden. Interessenten können die nummerierten Holzstapel unweit der Dilling-Hütte besichtigen.

Unser Bild zeigt (von links) Wilfried Henning, Arndt Grodzicki, Wolfgang Dönges und Hartmut Salzmann. (pdi) Foto: Dilling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.