Seniorenpflegeheim in Vellmar eröffnet am 29. Oktober - 144 Plätze im neuen Haus

Endspurt für Mühlenhof

Der Mühlenhof mit Blick auf den Haupteingang: Das Plakat für die Eröffnungsveranstaltung hängt schon über dem Eingang. Die Außenfront gibt sich farblich abgestuft, auch im Inneren wurde für jede Etage ein Konzept entwickelt. Fotos: Wewetzer

Vellmar. Noch findet die Beratung zukünftiger Bewohner des neuen Seniorenpflegeheims Mühlenhof am Vellmarer Hallenbad im Container statt. Erst am Samstag, 29. Oktober, wird es ernst für Heimleiterin Ruth Fürsch und ihr Team. Denn um 11 Uhr wird die Anlage der Casa-Reha-Gruppe feierlich eröffnet.

Im Haus wurde der Endspurt eingeläutet. Spediteure schleppen Sessel und Betten in die hellen Räume, in der Cafeteria mit Balkon wird letzte Hand angelegt. Ende nächster Woche wird das Erdgeschoss des Zwölf-Millionen-Projekts komplett möbliert sein.

Ein auf jede Etage abgestuftes Farbkonzept über Gelb, Rot, Grün und Blau sorgt für eine freundliche Atmosphäre. Das können die ersten Bewohner schon ein paar Tage vor der offiziellen Eröffnung erfahren: Am 24. Oktober ziehen die ersten drei ein, erläutert Heimleiterin Ruth Fürsch.

Mit der bisherigen Entwicklung des Vellmarer Mühlenhofes ist sie zufrieden. Über 144 Plätze - darunter auch ein Bereich für Menschen, die an Demenz erkrankt sind, verfügt der Mühlenhof, 120 Interessenten stehen schon auf der Anfrage-Liste, zwölf feste Buchungen gibt es bereits.

Für Fürsch eine gute Zahl, denn dann könne sich das neue Pflegeteam in Ruhe ohne Stress einarbeiten, sagt sie. 17 Vollzeitarbeitsplätze wurden bislang geschaffen, 100 sollen es am Ende sein, wenn alle Zimmer belegt sind. Dann wird auch die hauseigene Küche mit zwei Köchen und weiteren Helfern bestückt sein.

Nach der Eröffnung will Heimleiterin Fürsch eng mit ortsansässigen Betrieben zusammenarbeiten. Kontakte zu einem Optiker und einem Geschäft für Hörgeräte seien bereits geknüpft worden. Denn sie plant für jeden Neuankömmling einen Seh- und Hör-Check. Und für das Kurzzeitpflege-Konzept soll eng mit dem benachbarten Hallenbad zusammengearbeitet werden.

Von Stefan Wewetzer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.