Baunataler Stadtwerke bekommen weiteren Betriebszweig Energie

+
Zuwachs für die Stadtwerke: Ein Betriebszweig Energie mit dem Schwerpunkt Beratung kommt hinzu.

Baunatal. Die Baunataler Stadtwerke erhalten einen Betriebszweig Energie. Es ist die sechste Sparte neben Wasser, Abwasser, Fernwärme, Straßenbeleuchtung und Aqua-Park. Vorerst wird der neue Zweig aber aus lediglich einer Person bestehen.

Die Aufgabe ist die Bürger und die Stadt zu Energiethemen zu beraten. So segnete es die SPD-Mehrheit in der jüngsten Sitzung des Baunataler Stadtparlaments ab. Die CDU sagte nein, weil es nach ihrer Meinung schon genug Baustellen innerhalb der Stadtwerke gibt. Unter anderem verwies sie darauf, dass der Zuschussbedarf des Aqua-Parks zunehmend steige, in der jüngeren Vergangenheit allein von 1,2 auf 1,6 Millionen Euro jährlich.

Da das wirtschaftliche Gesamtrisiko in erheblichem Maße steige, wollte die Union einen Zahlenvergleich mit den Stadtwerken ähnlich großer Kommunen wie Baunatal (28 000 Einwohner), um Sparpotenziel auszuloten. Danach könne man über einen Betriebszweig Energie im umfassenden Sinne reden. Den Vergleich hält die SPD aber für nicht erforderlich, nach ihrer Ansicht sind die Baunataler Stadtwerke gut aufgestellt.

Die Grünen scheiterten mit dem Antrag, eine Sparte mit breitem Spektrum bis hin zu Vertrieb und Erzeugung von Energie sowie Netzbetrieb zu schaffen. Denn nach Meinung der SPD-Mehrheit werden diese Aufgaben vom neu gegründeten Versorgungswerk von 16 Kommunen, darunter Baunatal, abgedeckt. Und: Sollte sich später ergeben, dass die Stadtwerke doch auf diesen Feldern tätig werden müssen, könne man den Betriebszweig immer noch ausbauen.

Die Ökopartei hatte auch eine Lenkungsgruppe Energie beantragt. Beschlossen wurde mit den Stimmen von SPD und Grünen dann zumindest ein Arbeitskreis kommunale Energiewende.

Von Ingrid Jünemann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.