150 kostümierte Aquarianer aus Vellmar feiern in der Kulturhalle Weiberfasching

Engel als Flirt-Meisterinnen

Sexy und frech: Bettina Becker (links, von vorn), Sylvia Schäfer, Jessica Frank und Kerstin Kramm, Nadin Hlawatschek, Kerstin Preikschas und Petra Weber feierten mit ihren Freundinnen. Foto:  Grigoriadou

Vellmar. „Machen wir dich etwa nervös?“ Diese Frage konnten manche der jungen Kellner beim Weiberfasching der Aquarianer Vellmar ohne rot zu werden mit einem „Ja“ beantworten. In eng anliegenden Dirndln, Teufels- und Engelskostümen flirteten und feierten 150 Frauen, während die Männer von Tisch zu Tisch hetzten, Getränke brachten und für Stimmung auf der Bühne sorgten.

Tanz auf und vor der Bühne

„Wollt ihr Spaß? Dann trinkt und lacht. Ein Hoch auf die Weiberfastnacht“, ermunterte Prinzessin Helga I. ihr Volk. „Wir wollen tanzen“, hieß es beim Auftritt von Us5, den vier jungen Männern aus Holzhausen am Hahn. Der Auftritt der Jungs ist schon fast zur Tradition geworden. Getanzt wurde aber nicht nur auf der Bühne. Rockig ging es bei der ersten Tanzrunde zu. Wieder hinsetzen? Dazu hatten die Damen eigentlich keine Lust, aber die Aussicht auf das Männerballett Röhrenfurt war doch verlockend. Die Breitenbachhüpfer präsentierten Tina Turners „Simpley the Best“ und glänzten in ihren kurzen Kleidern und Musterstrumpfhosen.

Franz Pysko philosophierte in seiner Büttenrede über das späte Eheglück. „Was lernt ein Mann, wenn er das erste Mal mit einer Frau zusammenzieht? Na, dass seine Möbel großer Mist sind“, erzählt er aus seinem reichen Erfahrungsschatz. (pgr)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.