Enkeltrick: Bankmitarbeiter vereiteln Betrug

Baunatal. Aufmerksame Mitarbeiter der Kasseler Sparkasse in Baunatal sind vermutlich einem Betrüger auf die Schliche gekommen. Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch wurden sie hellhörig, als eine 79-jährige Kundin am frühen Freitagnachmittag 4000 Euro für ihren Neffen abheben wollte.

Die Mitarbeiter der Bank verständigten die Polizei.

Die Seniorin hatte am Vormittag einen Anruf eines angeblichen Verwandten erhalten. Da er heute noch in die Türkei in Urlaub fahren wolle, benötige er die 4000 Euro. Die 79-Jährige war sich sicher, dass der Anrufer ihr Neffe war. Sie wollte das Geld bei der Sparkasse abheben.

Neffe ist im Urlaub

Laut Jungnitsch stellte sich nach Ermittlungen der Polizei heraus, dass der Neffe bereits seit Tagen im Urlaub ist. (sok)

Hinweise und Infos zum so genannten Enkeltrick: 0561/9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.