Martin Hühne (SPD) oder Ursula Gimmler (CDU)? 8339 Schauenburger sind zur Stichwahl aufgerufen

Stichwahl in Schauenburg: Entscheidung fällt am Sonntag

+
Martin Hühne (SPD) und Ursula Gimmler (CDU).

Schauenburg. Wer wird an die Spitze des Schauenburger Rathauses gewählt? Diese Frage entscheiden die Schauenburger bei der Bürgermeister-Stichwahl am kommenden Sonntag, 10. April. Martin Hühne (SPD) und Amtsinhaberin Ursula Gimmler (CDU) hatten sich im ersten Wahlgang am 27. März durchgesetzt.

Jetzt wird das Rennen neu gestartet.

Gimmler kam beim ersten Urnengang auf 41,3 Prozent der Stimmen, Hühne auf 37,7 Prozent. Gerhard Schaumburg, Kandidat der Offensive, landete bei 21,1 Prozent und steht nun nicht mehr zur Wahl.

8339 Wahlberechtigte können laut Gemeindewahlleiter Otmar Bollerhey am Sonntag endgültig über die Spitzenposition im Rathaus für die nächsten sechs Jahre entscheiden. Eine Stichwahl wird immer dann notwendig, wenn keiner der Kandidaten im ersten Wahlgang eine absolute Mehrheit erreicht.

Mehr lesen Sie am Freitag in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.