Verhandlungsführer von 24 Kommunen im Landkreis sagen: Ermittlung des Kaufpreises sehr komplex

Entscheidung über Stromnetze vertagt

Kreis Kassel. Die Arbeitsgruppe, die im Auftrag von 24 Kommunen im Landkreis Kassel über die Zukunft der Stromnetze verhandelt, rudert zurück. Zumindest bis zur Kommunalwahl Ende März werden in den beteiligten Städten und Gemeinden, darunter Baunatal und Schauenburg, keine Entscheidungen fallen. Grund: Es gibt noch keine genaueren Daten zum Rückkauf der Netze vom Energieversorger Eon, sprich: Die Ermittlung des Kaufpreises gestaltet sich schwieriger und komplexer als erwartet.

Der Wert der Netze soll zwischen 75 und 113 Millionen Euro rangieren. Exakte Summen will keine Seite nennen.

Via Pressemitteilung gibt Dirk Stochla, Vellmarer Bürgermeister und Sprecher der Arbeitsgruppe, die Devise „Abwarten“ aus. Silke Engler-Kurz, Baunataler Erste Stadträtin und ebenfalls Verhandlungsführerin, verweist darauf, dass der heutige Versorger Eon Mitte auch nach Vertragsende am 1. Januar 2012 Strom liefern und Abgaben an die Kommunen zahlen müsse.

Nach dem Willen der Arbeitsgruppe soll Eon im Geschäft bleiben, künftig allerdings als Partner in einem Versorgungswerk, in dem die Kommunen 51 Prozent der Anteile halten. An dieser Empfehlung ändere sich nichts, so Engler-Kurz. Einen Zeitpunkt, wann Beschlussvorlagen zu erwarten sind, mag sie aber nicht mehr nennen. Den Zeitraum vor der Kommunalwahl habe man ursprünglich angepeilt, weil sich die Parlamente danach erst einmal formieren müssten, was viel Zeit koste.

Die Empfehlung der SPD-geprägten Arbeitsgruppe, erneut mit Eon Mitte zu kooperieren, kritisiert der politische Gegner. Die Grünen lehnen einen Abschluss mit dem Großkonzern Eon ab, sie wollen auf Augenhöhe mit den Städtischen Werken Kassel arbeiten. Die CDU will wie bisher Konzessionsverträge mit Eon Mitte, um das kommunale Risiko zu minimieren. (ing)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.