HNA-Markt: Erbstück sucht einen Liebhaber

+
Dieses Unikat steht in Fuldatal und freut sich, wenn es wieder ausgiebig genutzt wird. Alle Gegenstände auf den Bildern gibt Ehepaar Peters nach Absprache mit ab.

Früher haben wir oft mit Freunden in diesem urigen Weinfass gesessen“, erzählt Karl-Heinz Peters.

Bis zu acht Personen finden in dem kleinen, aber doch geräumigen Rund Platz. „Mein Onkel hat immer gesagt: Das ist ein Weinfass, da kann man nur Wein drin trinken. Und obwohl ich eher ein Bierliebhaber bin, haben wir uns im Großen und Ganzen an seine Worte gehalten und oft auf ihn angestoßen“, so Herr Peters. „Und die Petroleumlampe war sowohl Licht-, als auch Wärmequelle, das war immer ganz gemütlich“, fügt seine Frau Brigitte hinzu. Im Sommer ist es kühl und im Winter warm.

Gute Pflege

Das Fass ist ein Erbstück seiner Tante und im Jahr 1991 in seine Hände und seinen Garten übergegangen. Seitdem wurde es stets gepflegt, sauber gehalten und regelmäßig gestrichen. „Erst letztes Jahr habe ich die Spitze neu gestrichen“, so Karl-Heinz Peters.

Bildergalerie

HNA-Markt: Ehepaar Peters aus Fuldatal verkauft gepflegtes Weinfass für gemütliche Abende

„Nachdem wir das Fass nun schon einige Jahre nicht mehr so ausgiebig genutzt haben, wie es es verdient hätte, haben wir uns schweren Herzens zum Verkauf durchgerungen“, erklärt Brigitte Peters die Entscheidung. Im und um das Haus herum sind zu viele Dinge in Schuss zu halten und zu erledigen. Das Ehepaar freut sich, wenn das Unikat in gute Hände kommt und so wieder standesgemäß genutzt wird.

Vielseitige Nutzungsmöglichkeiten

Die neuen Besitzer können es selbstverständlich weiter als Raum für weinselige Abende verwenden, aber es sind auch andere Nutzungen denkbar. „Ich habe solche Fässer schon oft umfunktioniert als Sauna gesehen, auch das kann ich mir toll vorstellen“, so Brigitte Peters. Die Einrichtungsgegenstände wie der Tisch und die Lampe können nach Absprache dazu abgenommen werden.

Abholung und Verkauf

Interessenten können sich telefonisch unter 01 74 / 7 98 79 84 bei Brigitte und Karl-Heinz Peters melden um einen Besichtigungstermin vor Ort zu vereinbaren. Das Objekt muss vor Ort abgeholt werden. „Um es aus unserem Garten zu heben, braucht man am besten einen Kran, das Fass wiegt mit Sicherheit acht bis zehn Zentner, darüber sollte sich der Käufer im Vorfeld Gedanken machen“, erklärt Karl-Heinz Peters.

Von Johanna Täubert

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.