Deutsche Meisterschaften

GCG-Tänzerinnen diesmal ohne Podestplatz

+
Engagiert bei der Sache: Die Stadtgarde landete mit ihrem Schautanz bei den Deutschen Meisterschaften auf dem sechsten Platz.

Baunatal/Erfurt. Ohne Podestplatz blieben in diesem Jahr die Tänzerinnen der Großenritter Carnevals Gemeinschaft bei den Deutschen Meisterschaften im Karnevalistischen Tanzsport.

Knapp an einem Podiumsplatz vorbei schrammte die Prinzengarde mit ihrem Marschtanz bei den Titelkämpfen am Wochenende in Erfurt. Sie wurde laut Pressemitteilung der GCG Vierter.

In den vergangenen Jahren hatten die Garden der Großenritter zahlreiche Deutsche Meistertitel eingeheimst. Diesmal lief es bei den Nordhessen nicht ganz so gut. Trotzdem wurden die GCG-Tänzerinnen von etwa 130 mitgereisten Fans heftig angefeuert.

Die Stadtgarde erreichte im Marschtanz den fünften Platz, im Schautanz wurde sie Sechster. Die Prinzengarde verzeichnete neben dem vierten Platz im Marschtanz einen siebten Platz im Schautanz. Und die Rittergarde belegte im Schautanz den neunten Platz.

Am Wochenende zuvor waren die Garden noch mit mehreren Podestplätzen von den Norddeutschen Meisterschaften aus Düren zurückgekehrt. Alle Garden hatten sich für die nationalen Titelkämpfe in Erfurt qualifiziert.

Anhand der Platzierungen habe man aber schon erkennen können, dass bei den Deutschen Meisterschaften die Erfolge der vergangenen Jahre nicht zu erreichen waren, sagt GCG-Sprecher Dietrich Geißer. Doch die Großenritter blicken jetzt bereits in die Zukunft.

Nach einer Pause gelte es, so Geißer, die Kräfte zu bündeln, die Aktivitäten im Training weiter zu steigern und auch in der kommenden Turniersaison zu zeigen, dass mit den Aktiven der GCG sowohl bei den Norddeutschen als auch bei den Deutschen Meisterschaften zu rechnen sei. (sok)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.