Ergo-Stiftung zeichnet Bildungsprogramm des Vereins „Jumpers“ aus

Kaufungen. Den Schulabschluss in der Tasche, aber wie geht es jetzt weiter? Vor dieser Entscheidung stehen jedes Jahr Tausende Jugendliche. Damit die jungen Menschen frühzeitig berufliche Perspektiven erkennen, bietet der Verein Jumpers (Jugend mit Perspektive) aus Kaufungen ein spezielles Bildungsprogramm mit dem Namen „Mensch-Mentoring für Schüler“ an.

Die Ergo-Stiftung zeichnete das Projekt jetzt mit ihrem Bildungspreis aus. Am Steinertsee in Kaufungen übergab Johannes Mauerhof (Ergo) Jumpers-Leiter Thorsten Riewesell symbolisch einen großen Scheck. 5000 Euro kommen dem Verein zugute. Hilfe beim Berufseinstieg Seit 2011 unterstützt Jumpers Schüler ab der achten Klasse über 18 Monate lang beim Einstieg in das Berufsleben. Ehrenamtliche Mentoren geben Workshops, in denen die Jugendlichen beispielsweise lernen, wie man eine Bewerbung schreibt oder wie man sich in einem Vorstellungsgespräch verhält. Außerdem stellen sie für die Schüler Kontakte zu Firmen in der Umgebung her und helfen bei der Vermittlung von Praktikumsplätzen.

„Für die Schüler sind wir Freunde, die Türen zu Unternehmen öffnen“, sagte Riewesell über die Mentoren. Für die Vergabe des Preises an den Verein haben viele Kriterien gesprochen, weiß Mauerhof. „Insbesondere die Verzahnung mit der regionalen Wirtschaft ist vorbildlich“, begründete er. Neben der IGS in Kaufungen, wo das Projekt vor drei Jahren gestartet war, sind die Mentoren seit diesem Jahr auch an der Gesamtschule in Fuldatal aktiv im Einsatz. Nach den Sommerferien wird das Programm auch an der Johann-Amos-Comenius-Schule in Kassel durchgeführt. (phc)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.