Für dreiphasigen Wechselrichter

Solarfirma SMA erhielt Zertifizierung für Japan

+
Pierre-Pascal Urbon

Niestetal. Die Solarfirma SMA hat als erster nicht japanischer Hersteller eine Jet-Zertifizierung für ihren dreiphasigen Wechselrichter erhalten. Das teilte das Niestetaler Unternehmen mit.

Japan sei gemessen am Marktvolumen einer der attraktivsten Märkte weltweit und gelte als der umsatzstärkste Fotovoltaikmarkt 2013.

Wichtiger Markt

„Mit der Jet-Zertifizierung des Sunny Tripower können wir nun alle Marktsegmente in diesem wichtigen Markt abdecken, von kleinen Hausdachanlagen über gewerbliche Anwendungen bis hin zu großen Fotovoltaikanlagen“, erklärte SMA-Vorstandssprecher Pierre-Pascal Urbon.

Die SMA-Gruppe ist mit einem Umsatz von 1,5 Milliarden Euro im Jahr 2012 Weltmarktführer bei Wechselrichtern. SMA beschäftigt weltweit 5000 Mitarbeiter, wegen der Krise der Solarbranche werden knapp 700 Stellen gestrichen. (hog)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.