Vor 80 Jahren auf dem Mehlhof in Ochshausen

Gedenken an Nazi-Überfall: Erinnerung wach halten

+
Gedenkstunde: Am 80. Jahrestag des Nazi-Überfalls erinnerten Sozialdemokraten mit Angehörigen der Opfer, Bürgern und Konfirmanden auf dem Mehlhof an die Geschehnisse vor der Reichstagswahl am 5. März 1933. Auf dem Bild sind zu sehen: Die Angehörigen Erika Bünning (sitzend von links, 87), Hertha Schäffer (85), Anna Gröschel (92), Emilie Nödler (87) und Hermine Schmelz (83). Mit auf dem Bild sind Pfarrer Klaus Dieter Inerle (hinten von links), Bürgermeister Michael Reuter, Geschichtswerkstatt-Sprecher Erich Brenne, Helmut Range (Angehöriger, 69), Hans-Werner Eckhardt sowie die Abgeordneten Timon Gremmels (Land) und Ulrike Gottschalck (Bund; alle SPD).

Lohfelden. „Niemals dürfen Nationalsozialisten Verantwortung in der Gemeinde Lohfelden haben“, sagte der Vorsitzende des SPD-Ortvereins Lohfelden, Hans-Werner Eckhardt, während der Gedenkveranstaltung zur Erinnerung an den blutigen Nazi-Überfall am 5. März 1933.

An der bewegenden Kundgebung auf dem Mehlhof nahmen etwa 100 Besucher teil; unter ihnen auch Angehörige der unrechtmäßig zu Gefängnis- und Zuchthausstrafen verurteilten Ochshäuser und eine Konfirmandengruppe der evangelischen Kirchengemeinde Lohfelden.

Lesen Sie auch

Vor 80 Jahren: Nazis stürmen Mehlhof in Ochshausen

Hans-Werner Eckhardt setzte sich für ein Verbot der verfassungswidrig agierenden Nationaldemokratischen Partei (NPD) ein. Auch Bürgermeister Michael Reuter (SPD) ergriff das Wort. Er hoffe, dass sich auch in der Zukunft Mitbürger an derartig schlimme Übergriffe auf unschuldige Demokraten erinnern und warnend den Finger erheben, sagte der Verwaltungschef.

Im Anschluss an die Gedenkveranstaltung informierte der Arbeitskreis Geschichtswerkstatt Lohfelden im Gasthof Rode über die näheren Hintergründe der Ereignisse. (ppw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.