Erntekrone aus Gerste, Roggen, Weizen und Hafer

+

Lohfelden. Die Erntekrone, die während des Erntedank-Gottesdienstes in der Crumbacher Kirche vorgestellt wurde, ist ein kleines Kunstwerk.

Sie wurde von Elke Herwig, Frieda Grebe und Helga Wagner auf dem Bauernhof der Familie Grebe in 20 Stunden gemeinsamer Handarbeit aus Gerste, Roggen, Weizen und Hafer gebunden. „Die Ähren haben wir im Sommer auf unseren Feldern abgeschnitten und dann bündelweise getrocknet“, verriet Frieda Grebe.

Für den vorsichtigen Transport des handgearbeiteten Kunstwerks vom Hof zur Kirche und dessen fachgerechte Anbringung sorgten Wilfried Grebe und Wilfried Herwig. Das Bild entstand kurz vor dem Anheben der Erntekrone in ihre endgültige Position über dem Altarraum des Gotteshauses. Zu sehen sind Frieda Grebe (von links), Pfarrer Bernt Henning, Wilfried und Elke Herwig sowie Wilfried Grebe. (ppw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.