Fit und schnell: Laufgemeinschaft Fuldatal organisierte 36. Volkslauf in Ihringshausen

Erst laufen, dann springen

Los geht es: Die Sportler für den Hauptlauf teilten sich ihre Kräfte gut ein.

Fuldatal. „Also die Laufstrecke hat es wirklich in sich“, sagt Sibylle Ebinger und nimmt einen großen Schluck Wasser aus ihrer Trinkflasche. Die 61-jährige Melsungerin hält sich seit 20 Jahren mit Laufen fit und freut sich jedes Jahr auf den Volkslauf der Laufgemeinschaft Fuldatal. „Es ging bergauf und bergab. Vor allem das letzte Stück ist sehr anstrengend.“ Mit ihrer Laufzeit von 30 Minuten und zehn Sekunden ist sie allerdings zufrieden.

Beim 36. Volkslauf mit Walking und Nordhessencupwertung der Laufgemeinschaft (LG) Fuldatal liefen an zwei Tagen über 400 Erwachsene, Jugendliche und Kinder mit.

Dreijährige Jogger

„Unsere jüngsten Teilnehmer sind Jahrgang 2008“, sagt Rüdiger Holtmann. Er ist der Erste Vorsitzende der LG. „Der älteste Läufer ist Jahrgang 1935.“ Angeboten wurden verschiedene Strecken. „5, 10 und 20,5 Kilometer sind mit dabei“, sagt Reinhard Wiesner, Zweiter Vorsitzender der LG.

Nordic-Walker und Jogger genossen also nicht nur den Sport an sich, sondern auch die entspannende Umgebung. „Die Strecken führen auch durch den Wald“, sagt Rüdiger Holtmann. „Das ist sehr angenehm für die Läufer.“

Auch für eine gute Betreuung während des Laufes haben die Organisatoren gesorgt. In regelmäßigen Abständen stehen Menschen, die den Sportlern den richtigen Weg zeigen. „Damit sich niemand verläuft“, sagt Reinhard Wiesner. Und an drei Stationen gibt es Wasser. Nach dem Lauf gibt es nicht nur Erfrischungsgetränke, sondern auch einen Sprung in das Ihringshäuser Waldschwimmbad. „Wer eine Startnummer hat, darf kostenlos ein paar Runden schwimmen“, sagt Reinhard Wiesner.

Von Anthoula Grigoriadou

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.