Rathaussanierung und Pardeckneubau: Nur SPD erschien

Erstes Gespräch geplatzt

Vellmar. Wie soll es in Vellmar weitergehen mit Rathaus und Parkdeck, nachdem die Sanierungs- und Neubaupläne mittels eines auswärtigen Investors per Bürgerentscheid gekippt worden waren?

Um diese Frage zu klären, hatte Bürgermeister Dirk Stochla (SPD) Vertreter aller Fraktionen und der FDP für Montagabend zu einem Sondierungsgespräch ins Rathaus geladen. Aber aus der Runde wurde nichts, da außer dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Hans Georg Trust und Stadtverordnetenvorsteher Gerald Herber niemand erschien. CDU, Grüne und FDP blieben dem Termin fern. Für den Verwaltungschef „eine Posse und groteske Situation“.

Am Montag, 28. November, einen Tag nach dem Bürgerentscheid, hatte Stochla eingeladen, sieben Tage lagen zwischen Ladung und dem Termin. Weil der Montag - teils aus beruflichen Gründen - nicht passte, sagten die Fraktionen dem Bürgermeister teils kurzfristig ab und schlugen als Alternative den kommenden Donnerstag vor, an dem wiederum Stochla nicht konnte. Stellvertreter wollten CDU, Grüne und FDP jedoch nicht schicken, das wichtige Thema sollte Chefsache bleiben.

Für den Bürgermeister war die Ladungsfrist zwar „recht kurz“, aber angesichts der Dringlichkeit des Themas zu rechtfertigen. Denn möglicherweise wäre ja gewünscht worden, Geld für etwaige neue Planungen schon in den Nachtragshaushalt einzustellen, der am 13. Dezember in den Ausschüssen diskutiert werden soll. Auch im Hinblick auf die Aufstellung des Haushalts für 2012 „braucht es Klarheit“, sagte Stochla. „Wir müssen wissen, wohin die Reise gehen soll.“

Dafür sollten am Montag die weiteren Termine abgestimmt werden. Der Bürgermeister hatte nach eigener Aussage auch einen Fragenkatalog erarbeitet, um den Einstieg in die Diskussion zu erleichtern. Diesen Fragenkatalog erhalten die Beteiligten mit einem weiteren Terminvorschlag noch vor Weihnachten aus dem Rathaus jetzt per Post. Trotz der Enttäuschung betonte Stochla, dass „die Tür nicht zu ist“. Er hoffe aber, dass „es nicht bei Lippenbekenntnissen bleibt, sondern alle bereit sind, an den weiteren Diskussionen teilzunehmen“. (swe) KOMMENTAR

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.