Start am Freitag mit 13 Veranstaltungen

Espenauer Kulturtage: Bekannte Kabarettisten an Bord

+
Ausgezeichnet: Der Kabarettist Bernd Regenauer bekam schon den Deutschen Kabarettpreis. Archivfoto: nh

Espenau. Die Fußballweltmeisterschaft ist vorbei, jetzt können die Espenauer Kulturtage kommen. Und auch die zählen in diesem Jahr wieder einige Stars in ihren Reihen.

Einer von ihnen ist der mit dem Deutschen Kabarettpreis ausgezeichnete Bernd Regenauer, der am Freitag, 18. Juli, ab 20 Uhr im Gemeindezentrum Wickehof in Hohenkirchen sozusagen das Eröffnungsspiel bestreitet. Er präsentiert den Besuchern seine „MixTour“, in der er das Beste aus seinen vielen Programmen zeigt.

Mit dem vergleichsweise geringen Budget von 30 000 Euro ist es dem Förderverein Espenauer Kulturtage um seinen Vorsitzenden Michael Wielert auch in diesem Jahr gelungen, weitere bekannte Gesichter nach Espenau zu holen. Dazu zählt auch der Autor Frank Goosen, der am Donnerstag, 21. August, ab 20 Uhr im Wickehof aus seinem neuen Buch „Raketenmänner“ liest. Goosen schrieb unter anderem den Bestseller „Liegen lernen“, der auch verfilmt wurde. „Raketenmänner“ handelt von Musik, alter Freundschaft und von der Erinnerung an die erste Liebe.

Auch auf Lokalkolorit wurde von den Machern der Kulturtage - 15 ehrenamtliche Mitarbeiter stemmen alle Veranstaltungen - wieder geachtet. Dazu gehört zum Beispiel am Sonntag, 20. Juli, ab 18 Uhr der Jazzabend im Waldhotel Schäferberg. Zu hören sind „Papa Belas Dixie Kings“, die „Hot-Jazz-Company“ und die „New Orleans Syncopators“.

Für die Jugend gibt es am Samstag, 19. Juli, ab 15 Uhr wieder das Festival „Rocken bitte!“ in der Freizeitanlage Steinbruch.

Hier das komplette Programm für die Kulturtage, die vom Freitag, 18. Juli, bis Samstag, 23. August, laufen. 

• Freitag, 18. Juli: Bernd Regenauer mit „MixTour“.

• Samstag, 19. Juli: Spielraumtheater mit „Der Wolf und die sieben Geislein“ und „Rumpelstilzchen“, 15 Uhr, 99 Cent pro Karte.

• Sonntag, 20. Juli: Die große „Jazz-Jamsession“, 18 Uhr, Waldhotel Schäferberg.

• Freitag, 25. Juli: Florian Brauer, „Musikpaparazzo - jetzt besser zu hören!“.

• Samstag, 26. Juli: Duo Encontraste, „Musikalische Reise durch Südamerika“.

• Freitag, 1. August: Entre Nous und Figurentheater Gingganz, „Das Leben geht weiter als man denkt“.

• Samstag, 2. August: Andrea C. Ortolano, „Erotische Märchen“.

• Freitag, 8. August: Bernd Winter & Horst Mengel, „Berlin - Na, plusta Dir ma nich so uff!“.

• Samstag, 9. August: Michael Krebs, „Zusatzkonzert“.

• Freitag, 15. August: Heinz Gröning, „Nr. Heinz Hits - Scheißdrauf - eigentlich bin ich Liedermacher“.

• Donnerstag, 21. August: Frank Goosen, „Raketenmänner“.

• Freitag, 22. August: Anka Zink, „Sexy ist was anderes“.

• Samstag, 23. August: Fahrenbacher Chörchen, Angelika Großwiele, „Hebräische Klänge“, Kirche Mönchehof.

Veranstaltungsort, Zeit und Preise - wenn nicht anders angegeben - ab 20 Uhr im Gemeindezentrum Wickehof in Hohenkirchen für 12 Euro im Vorverkauf und 14 Euro an der Abendkasse. Tickets für alle Veranstaltungen sind bei der Gemeinde Espenau unter 05673/999-322 zu haben.

Infos - darunter auch Kurzvideos der Künstler zum Reinschnuppern - unter www.espenauerkulturtage.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.