Zugriff auf 130.000 Medien

Espenauer Bücherei hat jetzt auch E-Books

+
Erster Kunde: Da sich Espenaus Bürgermeister Carsten Strzoda neue Sportschuhe kaufen möchte, leiht er sich die digitale Ausgabe einer Fachzeitschrift aus. Büchereileiterin Christiane Bertelmann hilft ihm bei der Anmeldung.

Espenau. Pünktlich zum 15-jährigen Bestehen hat die Gemeindebücherei Espenau einen weiteren Schritt ins digitale Zeitalter gemacht. Die Bücherei, die im November 2001 eröffnet wurde, ist nun dem Onleihe-Verbund Hessen beigetreten.

Kunden haben dadurch nicht mehr nur Zugriff auf die Bücher im Regal, sondern auch auf 130 000 digitalisierte Medien wie E-Books und E-Paper. 

„Auf einen Schlag haben wir so unser Angebot vervielfacht“, sagt Büchereileiterin Christiane Bertelmann nicht ohne Stolz. Der klassische Medienbestand an der Bahnhofstraße beläuft sich auf rund 6000 Exemplare, darunter Bücher, Hörbücher, Zeitschriften und DVDs. Als Mitglied des hessischen Onleihe-Verbundes, dem landesweit etwa 100 Büchereien angehören, erhöht sich der Zugriff um 100 000 E-Books, 20 000 Hörbücher, 3800 digitalisierte Zeitungen und 3500 Magazine. Die Online-Medien lassen sich 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche einfach per Knopfdruck ausleihen. Bürgermeister Carsten Strzoda spricht von einem „riesigen, aber auch zeitgemäßen Fortschritt“.

Land zahlt Zuschuss

Der Beitritt zum Onleihe-Verbund kostet die Gemeinde Espenau 21 000 Euro. Davon steuert das Land Hessen einen Zuschuss in Höhe von 12 500 Euro bei. Die Mitgliedschaft kostet darüber hinaus jährlich 850 Euro. „Das ist, aufgrund unserer relativ kleinen Größe, der geringste Beitragssatz im Verbund“, sagt Bertelmann. Größere Städte wie Frankfurt, die übrigens zeitgleich mit Espenau dem Verbund beigetreten sind, müssten mehr zahlen.

Wer sich über die Gemeindebücherei online beispielsweise ein E-Book ausleihen möchte, benötigt einen Multimedia-Ausweis. Dieser kostet pro Jahr zehn Euro für Erwachsene, Kinder zahlen fünf. Mithilfe dieses Ausweises kann man sich dann von überall per Internet ins Büchereisystem einloggen, im Online-Katalog stöbern und die gewünschte Ausleihdauer bestimmen. Die ausgeliehenen Medien lassen sich auch auf dem Smartphone öffnen. Neben dem Jahresbeitrag fallen keine Kosten an.

„In unserer Bücherei bleibt ansonsten alles wie gehabt bestehen“, betont Bertelmann. Nutzer, die Bücher lieber in gedruckter Form lesen, finden diese auch weiterhin in den Regalen des Gemeindebücherei. Auch der Leseausweis bleibt kostenlos.

Öffnungszeiten der Gemeindebücherei: Dienstag, 9 bis 11 und 15 bis 17 Uhr und Donnerstag, 16 bis 18 Uhr.

Kontakt: Tel. 0 56 73 / 91 25 05. Onlinekatalog der Gemeindebücherei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.