Bürgerversammlung in Espenau

Espenauer Bürger wollen schnellere Internetverbindung

+
Daumen hoch und mit dabei: Manfred Kanusen aus Hohenkirchen hat seinen Vertrag unterschrieben. Beraterin Laura Baumann von der Unternehmensgruppe klärte noch offene Fragen und freute sich über den neuen Kunden.

Espenau. Großes Interesse am Breitbandausbau bei einer Bürgerversammlung in Mönchehof.

Es war, als wäre den Einwohnern in Espenau der Messias persönlich erschienen. Dabei waren es lediglich die Mitarbeiter der Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser, die zur ersten von zwei Informationsveranstaltungen in das „Bürgereck“ in Mönchehof eingeladen hatte und gute Nachrichten verkündete. Der Saal platzte aus allen Nähten – wer zu spät kam, musste mit einem Stehplatz vorliebnehmen. 

Aber das hielt die rund 250 Besucher nicht davon ab, sich über die Möglichkeit zu informieren, endlich an eine schnellere Internetverbindung zu kommen. Manche Teile von Espenau erreichen weniger als 30 Mbit, die zählen zu den sogenannten „Weißen Flecken“ und sind damit unterversorgt. Geht es nach den Plänen der Unternehmensgruppe, soll damit bald Schluss sein. Allerdings muss eine alles entscheidende Hürde genommen werden: 40 Prozent der betroffenen Haushalte müssen einen Vertrag mit der Deutschen Glasfaser abschließen.

Zweifel daran, dass diese Hürde nicht genommen werden kann, hatte nach der Veranstaltung kaum jemand. Dafür sorgte auch Peter König, der für den Betreiber zuständige Bauleiter. Anschaulich erklärte er an Hand von Fotos, wie das Glasfaserkabel die Haushalte erreicht und was dann weiter passieren muss, um endlich schneller surfen zu können.

Im großer Runde wurden noch einige Fragen beantwortet, aber viele nahmen das Angebot an, nach der Veranstaltung mit den Mitarbeitern persönlich zu sprechen. Nicht nur diese wurden dicht umlagert – auch an den Tischen vor dem Lokal staute es sich. Verträge wurden abgeschlossen und man hatte den Eindruck, als seien die notwendigen 40 Prozent bereits zustande gekommen.

Eine weitere Veranstaltung findet am Dienstag, 15. Mai, ab 19 Uhr im „Wickehof“ in Hohenkirchen statt. Vorher stehen die Mitarbeiter der Firma für Fragen auch am kommenden Samstag, 12. Mai, 10 bis 15 Uhr, an einem Infostand am Rewe-Markt zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.