Ortsteil Hohenkirchen

Ford brannte in Espenau: Polizei vermutet Brandstiftung

Espenau. Im Espenauer Ortsteil Hohenkirchen ist am späten Donnerstagabend an der Kasseler Straße ein Auto in Flammen aufgegangen.

Laut Polizeisprecher Torsten Werner wurde das Auto nach derzeitigem Ermittlungsstand vorsätzlich in Brand gesteckt.

Ein Lastwagenfahrer, der auf der Kasseler Straße durch den Ort fuhr, bemerkte den Brand gegen 23.30 Uhr als erstes. Er verständigte den Besitzer des Autos, der unmittelbar am Abstellort wohnt. Der Besitzer hatte seinen abgemeldeten und zum Verkauf stehenden Ford unmittelbar gegenüber dem Steinweg geparkt. An dem Auto entstand Totalschaden, der Wagen hatte einen Restwert von knapp 1000 Euro.

Der anschließende Lösch- und Ermittlungseinsatz von Feuerwehr und Polizei sorgte zur späten Abendstunde für Aufsehen rund um den Brandort. Die Ursachenforschung der am Brandort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Nord führte zu dem Ergebnis, dass eine Selbstentzündung auszuschließen ist und somit nur Brandstiftung infrage kommt. Daher wenden sich nun die mit den weiteren Ermittlungen für Brände zuständigen Beamten des K 11 der Kripo Kassel an mögliche Zeugen.

Hinweise: Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat und Hinweise zum Brandstifter liefern kann, soll sich bei der Kasseler Polizei unter der Telefonnummer 0561/91 00 melden. 

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.