Mehrheit der Gemeindevertreter dafür

Kita-Streik: Eltern in Espenau erhalten Geld zurück

Espenau. Die Eltern der Kita-Kinder von Espenau bekommen ihre Gebühren erstattet, die sie während der Zeit des Streiks der Erzieherinnen im Frühjahr und Sommer 2015 entrichtet haben.

So beschlossen es die Gemeindevertreter während ihrer jüngsten Sitzung mit 21 Ja-Stimmen und bei einer Enthaltung. Sie stellen ausdrücklich klar, dass es sich um eine Kulanzregelung ohne Rechtsanspruch in Bezug auf diesen speziellen Streik handelt.

Außerdem stimmte das Gremium mehrheitlich der Änderungssatzung zur „Gebührensatzung zur Satzung der Gemeinde Espenau über die Benutzung der Tageseinrichtungen für Kinder“ in der vorliegenden Fassung zu.

Neue Spielplätze

Neue Baugebiete und mehr junge Familien gibt es in Espenau, hieß es weiter, darum müssen neue Spielplätze her, forderten die Gemeindevertreter. Sie beauftragen mit ihrem mehrheitlichen Beschluss den Gemeindevorstand wie folgt: Er soll eine aktuelle und zukunftsorientierte Konzeption für Spielplätze erarbeiten, der dem Ausschuss für Jugend, Sport, Kultur und Soziales vorgelegt werden soll.

Die Kinder und Jugendlichen müssen, wie es die Hessische Gemeindeordnung vorsieht, und sollen mit ihren Wünschen und Vorstellungen zu Spielflächen einbezogen werden. (pom)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.