Nach versuchtem Einbruch: Flüchtige landeten im Gartenteich

Espenau. Auf der Flucht nach einem Einbruch in eine Gartenhütte in Espenau-Mönchehof sind zwei Jugendliche in einen Gartenteich gefallen. Mit nasser Kleidung konnten sie jedoch fliehen, eine eingeleitete Fahndung der Polizei blieb bisher erfolglos. Auch nach einem dritten Jugendlichen wird noch gesucht. Das geht aus einem Polizeibericht hervor.

Die Tat ereignete sich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag gegen 0.45 Uhr. Drei Jugendliche haben nach Aussage eines Zeugen demnach versucht, in eine Gartenhütte an der Fuldastraße einzubrechen. Weil er Taschenlampenschein wahrgenommen hatte und die jungen Männer daraufhin mit seiner eigenen Lampe anleuchtete, flohen die Tatverdächtigen. Zwei der jungen Männer, deren Alter auf 14 bis 18 Jahre geschätzt wird, stürzten dabei in einen Gartenteich.

Mit nasser Kleidung eilten sie dann dem dritten Tatverdächtigen über die Fuldastraße auf eine Pferdekoppel in Richtung Eisenbahnstrecke hinterher. Obwohl die Polizei sofort eine Fahndung einleitete, konnte sie die Jugendlichen bisher nicht finden. Ob aus dem Gartenhaus etwas entwendet wurde, war noch unklar. Zeugen melden sich bitte unter 0561 / 9100 beim

Polizeipräsidium Nordhessen. (cow)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.