Riesenbaustelle an B7/B83: Arbeiten an Fahrbahn, Bahnunterführung und Brücke

Das wird es ab dem Frühjahr nicht geben: Mit Beginn der Bauarbeiten wird jeweils eine Fahrtrichtung der B 7/B 83 zwischen Obervellmar und dem Abzweig nach Hofgeismar gesperrt. Archivfots: Dilling/Wewetzer

Vellmar/Espenau. Vellmarer, Espenauer und all jene, die regelmäßig die B7/B83 befahren müssen, werden in diesem und im kommenden Jahr auf eine harte und lange Geduldsprobe gestellt. Von der Ausfahrt Niedervellmar bis zum Abzweig nach Hofgeismar wird auf einer Länge von fünf Kilometern gebaut.

Auch an den  Anschlussstellen Niedervellmar, Vellmar-Mitte, Espenau und Waldhotel Schäferberg wird die Fahrbahn erneuert. Im zweiten Quartal geht es los. In der ersten Bauphase wird zunächst eine Fahrtrichtung komplett gesperrt und saniert und der Verkehr über die andere Fahrtrichtung geleitet. Nach Beendigung der ersten Phase, wechselt der Verkehr auf die neue Straßenseite, und die alte wird erneuert. Während der Arbeiten, die Ende 2014 abgeschlossen sein sollen, sind somit nur zwei der vier Fahrspuren befahrbar. Vor allem in Stoßzeiten am Morgen und Abend dürfte es zu erheblichen Behinderungen auf dem fraglichen Abschnitt kommen.

Rund vier Millionen Euro wird die Straßenbauverwaltung für das aufwändige Projekt in die Hand nehmen. Die laut Hessen Mobil zwingend notwendige Erneuerung der Fahrbahn sollte zunächst im vergangenen Jahr erfolgen, war aber auf 2014 verschoben worden.

Gleichzeitig wird die Bahnunterführung in dem fraglichen Bereich für 2,8 bis drei Mio. Euro erneuert. Diese Arbeiten werden sich allerdings bis weit ins Jahr 2015 hinziehen und für zusätzliche Behinderungen sorgen.

Ob das auch für den Bahnverkehr auf der Strecke von Obervellmar nach Immenhausen zutrifft, ist nach Angaben von Hessen-Mobil-Sprecher Horst Sinemus derzeit noch nicht absehbar. Details zu beiden Maßnahmen – Fahrbahnerneuerung und Brückenbau – will Hessen-Mobil zu einem späteren Zeitpunkt nennen, wenn die endgültige Planung vorliegt.

Damit aber nicht genug: Weil gleichzeitig auch die Brücke im Zuge der Landesstraße 3234, die in Obervellmar die B 7/B 83 quert, erneuert werden muss, dürfte es auch in der Ortslage von Vellmar zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kommen. Für die Dauer der Arbeiten, die ebenfalls im Frühjahr beginnen und bis zum Sommer kommenden Jahres andauern dürften, wird es eine Ersatzbrücke mit nur einer Fahrbahn geben. Der Verkehr wird mit einer Ampel geregelt. Das Projekt ist mit 2,4 Mio. Euro veranschlagt.

Bereits im vergangenen Jahr wurde der Verkehr auf der B 7/B 83 zum Teil einspurig geführt: Grund waren umfangreiche Sanierungsarbeiten an einem Teil der Brückenpfeiler. 400 000 Euro waren seinerzeit für dieses Vorhaben veranschlagt worden. Die Pfeiler Sie waren vor allem durch das salzhaltige Spritzwasser im Winter stark in Mitleidenschaft gezogen worden.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.