Premiere im Wickehof am Samstag

Amateurbühne Espenau: Vampire in der Gruselvilla

+
Bei den Proben: Sarah Lotz (von links), Miriam Machill (beide 14), Victoria Klaas (16), Marie Matscheko, Carolina Wallheinke und Henriette Rödiger (alle 13) lassen den Tisch schweben.

Espenau. Ferien sind etwas Schönes. Aber sind sie auch noch schön, wenn man sie in einer gespenstischen alten Villa am Waldrand verbringt, deren Vermieter gruselige Blutsauger sind? Wie lustig, spannend und turbulent Ferien sein können, zeigen sechs junge Schauspielerinnen der Amateurbühne Espenau.

Seit einem halben Jahr treffen sich die Mädchen im Alter von 13 bis 16 Jahren einmal in der Woche und proben für die nahende Theateraufführung. Mit „Schminke, Tomatensaft und Rumgezicke“, einem Stück von Klaus-Dieter Theis, erwarte die Zuschauer eine Mischung aus Spannung, Grusel und Witz, sind sich die Jugendlichen einig.

„Das Besondere an dem Stück ist, dass die Sprache von vor über 100 Jahren mit der heutigen Jugendsprache vermischt wird“, erläutert Victoria Klaas (16), die das Jugendtheater schon seit acht Jahren mit ihrem schauspielerischen Talent unterstützt.

Das Stück handelt von einer Mutter, die mit ihren drei Töchtern die Ferien in einer alten Villa verbringt. Bei den Vermietern des Hauses handelt es sich allerdings nicht um ganz normale Menschen, sondern um Vampirgeschwister, mit denen sich die Töchter schnell anfreunden.

Die Theatergruppe besteht normalerweise aus 19 jungen Schauspielern im Alter von neun bis 16 Jahren. „Diesmal wollten aber die „Älteren“ gerne ein Jugendstück aufführen“, erklärt Sonja Matscheko, die Leiterin der Amateurbühne. Kinder unter drei Jahren sollten das Stück nicht ansehen, da es auch gruselige Elemente enthalte, rät Matscheko.

Miriam Machill hat viel Spaß daran, in die Rolle eines Vampirmädchens zu schlüpfen. „So kann ich mal eine ganz andere Seite an mir zeigen“, weiß die 14-Jährige. Was es nun aber mit sogenanntem „Flaschenblut“ auf sich hat und wieso ein Tisch auf einmal wie von Zauberhand in der Luft schwebt, wollen die Schauspielerinnen noch nicht verraten. Das sollen die Zuschauer selbst herausfinden.

Info: Das Theaterstück wird am Samstag ab 19 Uhr und Sonntag, 30. März, ab 16 Uhr im Wickehof in Hohenkirchen aufgeführt. Der Eintritt kostet für Jugendliche drei und für Erwachsene vier Euro.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.