seit September

„Im Bad etwas bewegen“: Sandra Pape ist neue Bädermanagerin des Baunataler Aqua-Parks  

Mit Freude an die Arbeit: Sandra Pape ist neue Bädermanagerin . Foto: Grigoriadou

Baunatal. Ihre berufliche Karriere startete mit vielen Zahlen und führte sie nun ins erfrischende Nass. Sandra Pape ist seit September neue Bädermanagerin im Baunataler Aqua-Park. Eine große Wasserfreundin ist sie aber nicht. Die 41-Jährige lacht laut auf und verrät: „Ich bin wirklich kein großer Schwimmer.“

Dafür aber eine Frau, die Herausforderungen liebt, den Kontakt zu anderen Menschen sucht und unheimlich gerne in ihrem Garten arbeitet.

Nach ihrem Abschluss der Fachhochschulreife in Wirtschaft und Verwaltung, zog es die Frau mit dem strahlenden Lächeln im Jahr 1990 in die zweijährige Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten der Stadt Baunatal.

Im Anschluss arbeitete sie drei Jahre als Sachbearbeiterin im Einwohnermeldewesen. Ein Karriereschub begann im Oktober 1995, der drei Jahre später mit dem Abschluss der Diplomverwaltungswirtin in Kassel einen kleinen Höhepunkt erreichte. „Ich war schon immer gerne unter Leuten, daher habe ich auch einen großen Freundeskreis“, sagt Sandra Pape. Und in ihrem Kopf reifte langsam die Idee, beruflich mehr den Kontakt zu Menschen zu suchen.

Familienmensch

Von 1999 bis 2000 verabschiedete sich die verheiratete Baunatalerin in den Erziehungsurlaub und kümmerte sich intensiv um ihre mittlerweile 14-jährige Tochter. Ob sie sich als Familienmensch sieht? „Auf jeden Fall“, antwortet sie. „Mein Mann und meine Tochter sind die wichtigsten Menschen“, sagt sie.

Bevor es in den Aqua-Park ging, wechselte Sandra Pape aber vom November 2000 bis August 2013 in den Fachbereich für Wirtschaftsförderung und Finanzen. „13 Jahre Stadtkasse waren eine interessante Zeit für mich“, sagt sie. „Der direkte Kontakt zu den Bürgern war allerdings stark begrenzt und ich will nach draußen, etwas bewegen und daher habe ich mich auf die Stellenausschreibung der Bädermanagerin beworben.“

Der neue berufliche Abschnitt bietet der temperamentvollen Frau das, was sie sich schon so lange wünscht. Immer wieder betont sie, wie toll die Zusammenarbeit mit ihren Mitarbeitern klappt. „Unsere letzten beiden Events waren sehr erfolgreich “, freut sie sich. „In Zukunft wollen wir weiterhin neue Events ins Bad bringen, den Aqua-Park über Baunatals Grenzen hinaus bekannt machen und alle Altersgruppen ansprechen.“ Wichtig ist ihr auch die Kooperation mit verschiedenen Einrichtungen. „Eine Zusammenarbeit mit Kindertagesstätten, Jugendzentren und dem Frauenbüro bringt eine Vielfalt an Ideen in unser Bad.“

Von Anthoula Grigoriadou

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.