Fahrerflucht: Motorradfahrer bei Überholmanöver schwer verletzt

+

Kassel. Bei einem Überholmanöver wurde am Pfingstmontag gegen 16.35 Uhr auf der B3 zwischen Fuldatal-Wilhelmshausen und Hann. Münden ein Motorradfahrer schwer verletzt.

Der 35-Jährige aus dem Landkreis Holzminden fuhr in Richtung Hann. Münden und setzte zum Überholen eines vor ihm fahrenden VW-Busses an. Während dieses Überholvorgangs begann der Fahrer des VW-Busses ebenfalls ein Überholmanöver und beachtete beim Ausscheren nicht den bereits überholenden Motorradfahrer.

Beim Bremsen und Ausweichen verlor dieser die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte. Zwischen VW-Bus und dem Motorrad kam es nicht zu einer Berührung. Der Fahrer des VW-Busses setzte seine Fahrt ohne Anzuhalten fort und entfernte sich von der Unfallstelle. Eine eingeleitete Fahndung nach dem blauen VW-Bus, Typ T4 mit am Heck angebrachtem Fahrradträger, blieb bisher ohne Erfolg.

Der Motorradfahrer wurde mit Kopfverletzungen in die Städtischen Kliniken gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 2500 EUR.

Während der Unfallaufnahme und Versorgung des Verletzten musste die B3 für etwa 20 Minuten voll gesperrt werden.

Zeugen des Unfalls und Personen, die Angaben zu dem flüchtigen VW-Bus und dessen Fahrer machen können, wenden sich bitte an das Polizeipräsidium Nordhessen (0561/9100).

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.