Familienfreundlichkeit durch Kindertagespflege

Baunatal. „Bildungsort Kindertagespflege - von Anfang an familiär, verlässlich, professionell“, so lautet der Titel der Ausstellung, die bis 15. Februar in der Baunataler Herkules-Passage zu sehen ist.

Man kann sich dort über die Arbeit der 32 Baunataler Tagesmütter - darunter Simone Holzapfel (Foto von links), Melanie Füßling, Jaqueline Leja und Manuela Brombach - informieren. Tagesväter gibt es derzeit keine.

„Wir wollen Familienfreundlichkeit leben“, sagte Baunatals Bürgermeister Manfred Schaub, der die von der Karl-Kübler-Stiftung konzipierte Ausstellung am Freitagnachmittag vor 40 Gästen eröffnete. Das Angebot der Tagespflege soll Eltern und an der Ausbildung Interessierte ansprechen. Mit der Kindertagespflege bietet die Stadt Baunatal eine Kombinationsbetreuung aus städtischen Einrichtungen und ausgebildeten Personen.

Jede Tagesmutter hat drei bis fünf Kinder am Tag, insgesamt gibt es derzeit 130 betreute Kinder in Baunatal. (pth)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.