Beim Partnerschaftsabend gab es Grüne Soße und deutsch-französische Sketche im Geno-Hotel

Beim Partnerschaftsabend gab es deutsch-französische Sketche im Geno-Hotel

Deutsch-französische Liebe: Dennis Vandrey (vorne von links) und seine Freundin Charlotte Desgrouas mit ihren Eltern Mario Apert-Vandrey (hinten von links) , Antje Vandrey, Nadine und Xavier Desgrouas. Fotos: T. Hartung

Baunatal. Für Dennis Vandrey hat die Städtepartnerschaft zwischen Baunatal und Vire eine ganz besondere Bedeutung. Während seines Freiwilligendienstes in einem Jugendzentrum in der französischen Partnerstadt lernte der 24-jährige Baunataler Charlotte Desgrouas kennen und verliebte sich in sie.

Am Freitagabend gab es im Rahmen eines viertägigen Aufenthalts von 45 Besuchern aus Vire einen Partnerschaftsabend im Geno-Hotel in Baunatal. Mittlerweile gehört auch Dennis zu den Gästen – der 24-Jährige ist nämlich wegen Charlotte nach Frankreich ausgewandert. Nachdem die Franzosen am Morgen des Himmelfahrtstags in der VW-Stadt angekommen waren, gab es in der Stadthalle einem Empfang mit Frühstück.

Der Rest des Tages war den Familien vorbehalten. „Private Zeit ist sehr wichtig“, weiß Wilfried Albrecht, Vorsitzender des Arbeitskreises Vire und betont, dass die privaten Unterkünfte in Baunataler Familien ein wichtiger Punkt bei der Partnerschaft seien.

Unter den Gästen beim Partnerschaftsabend waren auch Baunatals Bürgermeister Manfred Schaub und sein Kollege Marc Andreu Sabater, der erst kürzlich sein Amt als Bürgermeister in Vire angetreten hat.

Der Abend sollte ganz der Unterhaltung dienen, weswegen der offizielle Teil auch erst am nächsten Vormittag in der Baunataler Stadthalle veranstaltet wurde.

Nach einer zweisprachigen Begrüßung in deutsch und französisch ließen sich alle ein nordhessisches Vier-Gänge-Menü mit Salat, Kartoffelsuppe mit ahler Worscht, Caldener Spargel mit Kasseler Grüner Soße und Tafelspitz schmecken. Außerdem gab es Variationen vom Schmand.

Deutsch-französische Sketche

Die Baunataler Spitzbetzelfrauen Emmi Krug, Hildegund Röll und Sabine Kötter präsentierten deutsch-französische Sketche und Lieder. Das amüsante Programm kam bei allen gut an.

Für Dennis Vandrey und Charlotte Desgrouas war es etwas ganz Besonderes, den Partnerschaftsabend mit beiden Familien gemeinsam verbringen zu können. Dennis‘ Großvater Rolf-Dieter Vandrey ist sehr stolz auf seinen Enkel und darauf, dass er jetzt in Frankreich lebt.

Kein Wunder – der heute 76-Jährige ist maßgeblich für die Städtepartnerschaft zwischen Baunatal und Vire mitverantwortlich. Er gehörte vor über 30 Jahren zu einer Delegation, die mit dem damaligen Bürgermeister Heinz Grenacher nach Vire reiste, um die Tauglichkeit für eine zukünftige Partnerstadt Baunatals zu prüfen.

Von Tina Hartung

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.