Malwettbewerb: Volks- und Raiffeisenbanken prämieren Bilder

Mit Farben sehr kreativ

Preisträger: Peter Hammerschmidt von der Raiffeisenbank Baunatal (rechts) zeichnete die Gewinner des Malwettbewerbs aus. Foto: Hartung

Baunatal. „Malen ist lustig und macht Spaß“, sagt Wenke Reuter (11) aus Martinhagen. Kreative Menschen wie Wenke müssen gefördert werden. Zum 41. Mal veranstalteten die Volksbanken und Raiffeisenbanken deshalb den internationalen Wettbewerb „Jugend creativ“.

Überall in Deutschland wurden fantasievolle und bunte Bilder in den Schulen gestaltet und bei den Raiffeisenfilialen eingereicht. Das Motto in diesem Jahr war „Zeig uns dein Zuhause“. Eine Jury, bestehend aus Pädagogen von Schulen aus der Region, begutachtete die Kunstwerke, um schließlich die Gewinner zu ermitteln.

Die besten 27 Bilder

Auch im Einzugsgebiet der Raiffeisenbank Baunatal (RBB), von Schauenburg bis Helsa, wurde gemalt, fotografiert und gefilmt. Die Jury musste 1300 eingereichte Arbeiten bewerten. Jetzt wurden die besten 27 Bilder von Marketingleiter Peter Hammerschmidt und Annette Böhle (Abteilung Marketing) von der RBB vor 60 Gästen in der Baunataler Musikschule ausgezeichnet. „Ihr habt viele tolle Sachen zu Papier gebracht“, sagte Hammerschmidt. Manche haben gemalt, wie sie wirklich wohnen, manche haben ihre Fantasie spielen lassen.

Auch Natascha Simon (7, Altenritte) und Leandra Kalteis (8, Großenritte) haben sich mit ihren Bildern viel Mühe gegeben. „Ich habe den Baunsberg mit Abenteuerspielplatz gemalt“, beschreibt Natascha ihr Kunstwerk. „Ich male total gern“, sagt Leandra. Für die Besten der jeweiligen Altersklassen gab es Sachpreise im Wert von 3000 Euro, wie Skateboards, Spiele, Lenkdrachen und Malstifte. Außerdem bekam jedes Kind eine Urkunde. (pth)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.