Gemälde von Eva-Maria Herz-Rinke

Farbenfroher Nordseestrand

Vielfältige Bilder: Unser Foto zeigt die Malerin Eva-Maria Herz-Rinke (rechts) vor ihrem Werk „Marschland“ mit der Kreistagsabgeordneten Ursula Sturm. Foto: Wohlgehagen

Lohfelden. Farbenfrohe Öl- und Acrylgemälde, Aquarelle und Tusche-Zeichnungen, die eine ganzheitliche Sichtweise auf den Menschen und die Umwelt ermöglichen – das stellt die Kasseler Malerin Eva-Maria Herz-Rinke bis zum 30. April im Lohfeldener Rathaus aus.

Die Ausstellung wurde während einer Matinee zum Kulturfrühling von Vizebürgermeister Klaus Steffek eröffnet. Der Kreistagsabgeordneten Ursula Sturm, einer früheren Mitschülerin der Malerin an der Herderschule, war es vorbehalten, die 58-jährige Künstlerin vorzustellen.

Sie male seit der Schulzeit mit großer Freude, verriet Eva-Maria Herz-Rinke während des einführenden Gesprächs: „Die Motive ziehen mich an, manchmal habe ich Farbe auf der Leinwand, die mich zu surrealen Arbeiten inspiriert.“

Von Aufenthalten am Meer zeugen zum Teil großflächige Arbeiten mit eindrucksvollen Motiven vom Nordsee-Strand und Marschenland: Das sei eine Reminiszenz an Büsum, sagte die Künstlerin.

Am Ende des halbkreisförmigen Bürotraktes im Erdgeschoss des Rathauses fällt ein Frühlingsstimmung vermittelndes Tulpenbild ins Auge des Betrachters. Zu sehen sind auch Werke in kleinerem Format, wie die mit humorvoller Leichtigkeit in Tusche auf Holz und Reispapier gezeichneten Fantasie-Vögel und Tiermotive. Außer den realistischen Darstellungen von Landschaften, Blumen und Tieren zeigt die Künstlerin in Lohfelden auch abstrakte Malereien in kraftvollen Farben und Formen. (ppw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.